Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Ortsfeuerwehr Volksen feiert mit Freunden

Geburtstag Ortsfeuerwehr Volksen feiert mit Freunden

Nach alter Tradition werden „richtige“ Jubiläen nur im Abstand von 25 Jahren gefeiert, das weiß natürlich auch die Ortsfeuerwehr Volksen. Und diese wurde genau vor 65 Jahren gegründet. Aber das „eindeutige Votum der Wehr war: Das ist ein Geburtstag, den man feiern sollte“, eröffnete Ortsbrandmeister Andreas Gawel am Sonnabend den Festkommers zum unrunden Geburtstag.

Voriger Artikel
„Zweieinhalb Lieder können wir schon“
Nächster Artikel
Notfalls baut die Volksbank

Volksen. Und weil es eigentlich nichts gibt, was gestandene Feuerwehrmänner und -frauen nicht zur runden Sache machen könnten, verlebten die Gastgeber von der Volkser Höhe in ihrem frisch rundum renovierten Gerätehaus einen harmonischen Abend unter Freunden. Darunter waren außer der Abordnung der Löschgruppe Bremke und der Delegation der Feuerwehr aus Vlotho-Enger auch Gäste aus dem nordrhein-westfälischen „Ausland“, mit denen die Volkser seit Jahren verbunden sind. Auch die Schützenkapelle Kathrinhagen und der Musikverein Hülsede drückten die „grenzübergreifenden Beziehungen“ der Ortsfeuerwehr Volksen aus.

Vielleicht war es deshalb, dass der Rintelner Bürgermeister Thomas Priemer als ehemaliges Auetaler Gemeinde-Oberhaupt bescheinigte: „Es ist völlig richtig, dass ihr dieses Jubiläumsfest feiert, denn Feuerwehr ist ein ganz wichtiger Bestandteil kommunalen Lebens.“ Besonders dann, wenn Feuerwehr ein so breites Altersspektrum abdeckt, wie die Ortsfeuerwehr Volksen, machte deren Ortsbrandmeister deutlich: „Denn wir sind eine junge Wehr, wie man sieht.“

Eine junge Feuerwehr, in der aber auch die älteren Mitglieder ein ganz wichtiger Bestandteil seien. Dazu zählt Rudi Brand als letztes Gründungsmitglied der jungen Mannschaft von 1965, der aus gesundheitlichen Gründen zwar nicht am Festkommers teilnehmen konnte, aber durch seinen Sohn und stellvertretenden Ortsbürgermeister Jürgen Brand herzliche Grüße ausrichten ließ. who

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg