Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Radlader-Spritztour scheitert

Unbekannte auf dem Firmengelände Radlader-Spritztour scheitert

In der Nacht zu Freitag haben unbekannte Täter versucht, auf dem Gelände der Firma Bergmann an der Dankerser Straße in Rinteln einen Radlader zu starten. Dies ist aber kläglich gescheitert.

Voriger Artikel
Auf dem Hochsitz übernachtet
Nächster Artikel
Butterweiche Problemzone

Symbolbild

Quelle: Archiv

Rinteln. Erst am Freitagmorgen stellten die Firmenangestellten fest, dass die eine Seitenscheibe des Führerstandes von einem Radlader beschädigt war, und verständigten die Polizei.Die Beamten stellten vor Ort fest, dass die Scheibe mithilfe eines Steinbrockens eingeschlagen wurde. Der bisher unbekannte Täter versuchte dann wohl im Anschluss, den Motor zu starten, was ihm aber nicht gelang.

Aufgrund des dilettantischen Vorgehens war der Geschädigte der Meinung, dass der Täter den Radlader nicht stehlen, sondern wohl lediglich eine Spritztour auf dem Gelände unternehmen wollte. Die Polizei ermittelt und bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer (0 57 51) 9 54 50.

Ebenfalls am Freitag hatte ein 50-Jähriger aus Obernkirchen ab 12 Uhr sein Auto auf dem Parkplatz der Sparkasse am Prinzenhof in Rinteln an der Klosterstraße geparkt. Gegen 14 Uhr teilte ihm ein Mitarbeiter mit, dass sein Wagen beschädigt worden war. An dem Auto hätten zwei Personen gestanden und daran herumgewischt. Als der Geschädigte zu seinem Fahrzeug kam, war niemand mehr da. Er stellte dann fest, dass das Auto an der hinteren Beifahrertür und am Radkasten eingebeult und erheblich verkratzt war. Außerdem war weißer Farbaufrieb zu erkennen. Der Mitarbeiter hatte sich zum Glück ein Kennzeichen aufgeschrieben, von dem er glaubt, dass es zu dem unfallflüchtigen Fahrzeug gehört. Die Ermittlungen dauern noch an. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf circa 600 Euro. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr