Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Schleichweg sorgt für großen Ärger

Baustelle in Steinbergen Schleichweg sorgt für großen Ärger

Die wegen der Kreuzungsbaustelle eingerichtete Verkehrsführung um Steinbergen herum sorgt für Kopfschmerzen bei vielen Steinbergern. Die für Anlieger gedachte Umleitungsstrecke, die direkt durch den Ort führt, bereitet großen Ärger, weil sie auch von Nicht-Steinbergern als Schleichweg benutzt wird.

Voriger Artikel
Ludwigsturm abreißen?
Nächster Artikel
38 Meter über Dächern

Viele Autofahrer nutzen in Steinbergen eine für Anlieger gedachte Umleitung als Schleichweg – die Anwohner sind genervt. Das könnte sich aber vom kommenden Montag an erledigt haben.

Quelle: lb

STEINBERGEN. Besagte Umleitung führt von der Konrad-Adenauer-Straße über die Steinberger Straße zur Auffahrt auf die B238 in Höhe der Grafensteinerhöh. Von dort geht es über Beekebreite und Lindenstraße vorbei an Hallenbad, Kindergarten, Gemeindehaus und Grundschule zur B83. Wie schon an der Konrad-Adenauer-Straße ausgewiesen, steht diese Umleitung eigentlich nur Anliegern offen und ist keine offizielle Umleitung. Das bestätigte Ordnungsamtsmitarbeiter Andreas Buchmeier gegenüber unserer Zeitung.

 Jedoch nutzen in jüngster Zeit vermehrt Fahrer von außerhalb oder Durchreisende den vermeintlich kürzeren Weg – sehr zum Missfallen von Anwohnern und Eltern, denn dadurch hat der Verkehr an der Kreuzung vor dem Gemeindehaus und der Grundschule Steinbergen erheblich zugenommen.

Kaum ein Durchkommen

 Wie einige Anwohner berichten, ist es gerade mittags und nach Feierabend schlimm: „Dann ist kaum noch ein Durchkommen möglich. Von beiden Seiten fahren unzählige Autos und sogar Lastwagen dort durch. Teilweise stehen sie dann in zwei Reihen und nichts geht mehr“, erzählte eine empörte Mutter.

 Besonders die räumliche Nähe zum Kindergarten und zum Spielplatz auf dem Pausenhof der Grundschule bereitet Eltern von Kleinkindern große Sorge. Wie Facebook-Userin Tanja Wardle es in einem Post beschrieb, würden sich Autofahrer nur selten an vorherrschende Verkehrsregeln halten. „Die stellen eine Gefahr für unsere Kinder dar, die dann nicht mehr gefahrlos die Straße überqueren können“, so Wardle.

Chaotische Situationen

 So sei es in der Vergangenheit zu teils chaotischen Situationen gekommen. Auf Facebook schilderte eine weitere Frau, dass der Busverkehr kaum noch geregelt stattfinde, da die Busse nur noch verspätet an den beiden Haltestellen vor dem Gemeindehaus ankämen. Auch ein Krankenwagen sei schon bei der Durchfahrt behindert worden. Hinzu komme eine andauernde Lärmbelästigung durch das Hupen der Fahrer zu Stoßzeiten und das Fahren mit erhöhter Geschwindigkeit.

 Buchmeier kann derweil aber alle besorgten Eltern und Anwohner beruhigen: Voraussichtlich ab 2. Oktober beginne der dritte Bauabschnitt an der Großbaustelle (siehe Info-Kasten). „Die Verkehrsführung wird dann so umgestellt, dass man von Rinteln aus über die B238 wieder ganz normal zur Kreuzung durchfahren kann“, sagt der Ordnungsamtsmitarbeiter So gebe es auch keinen Grund mehr für Autofahrer, den Ort über die Beekebreite zu durchqueren.  lb

 

factVerkehrsführung durch die Baustelle ab Montag geändertbox

 Die Verkehrsführung an der Steinberger Kreuzung ändert sich am kommenden Montag, 2. Oktober, erneut. Die B238 kann dann wieder in beiden Richtungen von und nach Rinteln befahren werden. Dafür wird die B83 in Richtung Hameln ab Ortsausgang Steinbergen vollständig gesperrt.

 Diese dritte Umbauphase der Kreuzung wird voraussichtlich zwei Monate andauern. Verkehrsteilnehmer, die aus Westendorf kommend auf der B83 Richtung Autobahn und Bad Eilsen fahren wollen, werden mit einer strikten Einbahnstraßenregelung durch die Kreuzung geführt. Dabei gibt es keine Wendemöglichkeit in Steinbergen. Es handelt sich also um eine Art Sackgasse, die Schleichverkehr durch den Ort verhindern soll.

 Wer nun von der A2 aus über die B83 an der Steinberger Kreuzung ankommt und auf dem Weg nach Hameln ist, muss einen Umweg über Engern nehmen. Man fährt zunächst an der Baustellen-Ampelanlage Richtung Rinteln und kommt dann auf die L438, die durch Engern hindurch in Westendorf wieder auf die B83 führt. Zu beachten ist: Auch die Baustellen-Ampelanlage in Westendorf wird umgestellt. Dort darf dann nur noch rechts in Richtung Hameln abgebogen werden. Ein Linksabbiegen in Richtung Steinbergen ist nicht möglich. Die Arensburger Straße bleibt weiterhin – außer für Radfahrer – voll gesperrt. cok

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr