Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Sechs Stunden kein Strom in Westendorf

Westendorf / Stadtwerke Sechs Stunden kein Strom in Westendorf

Am Dienstag (23. August) musste die Stadtwerke Rinteln GmbH große Teile Westendorfs vom elektrischen Verteilnetz abschalten. Betroffen war insbesondere der Bereich Ulanenstraße. Die Haushalte wurden vorab informiert und konnten sich auf den Ausfall einrichten.

Westendorf (rd). „Grund für diese umfangreiche Abschaltung ist, dass in der Ulanenstraße ein Holzmast der Niederspannungsfreileitung ausgewechselt werden muss. Dieser Holzmast wurde durch einen Verkehrsunfall mit Fahrerflucht so stark beschädigt, dass seine Standsicherheit nicht mehr gegeben ist“, teilte Thomas Sewald mit.

Um die jetzt auszuführenden Arbeiten vorzubereiten und die nötige Abschaltzeit auf ein Minimum zu reduzieren, hatten die Stadtwerke Rinteln GmbH den stark beschädigten Mast provisorisch gesichert. Gestern wurde am gleichen Standort ein neuer Holzmast eingebaut. Dazu mussten die vorhandene Freileitung vom beschädigten Mast abgenommen, der neue Mast eingesetzt und anschließend wieder die Freileitungsisolatorenanschlüsse und die Straßenlaterne an diesem Mast befestigt und montiert werden. Diese Arbeiten dauerten etwa sechs Stunden.

„Leider konnte der Verursacher des Schadens bisher von der Polizei Rinteln nicht ermittelt werden. Der flüchtige Fahrer hinterlässt nicht nur einen beschädigten Freileitungsmast, sondern verursachte auch Reparaturkosten in Höhe von etwa 12.000 Euro sowie die Unannehmlichkeiten, die den angeschlossenen Kunden dadurch entstehen, dass die Stromversorgung für sechs Stunden unterbrochen werden musste“, so Sewald.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr