Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Thuja-Hecke zerstört – Igel gerettet

Krankenhagen Thuja-Hecke zerstört – Igel gerettet

Vielleicht ist es ihnen ja eine Lehre: Eine Thuja-Hecke brennt schneller nieder, als die Feuerwehr sie löschen kann. Zwei Jungen im Alter von neun und elf Jahren könnten das zumindest erkannt haben, als sie am Sonnabend gegen 17.20 Uhr ein gefährliches Spiel mit dem Feuer trieben.

Voriger Artikel
Verwunderung über Zustand der Turnhalle
Nächster Artikel
Kommunikation die halbe Miete

Harald Westermann hält den kleinen Igel in den Händen. Die Feuerwehr hat das Tier noch rechtzeitig vor den Flammen retten können.

Quelle: tol

Krankenhagen. Wie die Polizei mitteilt, wollten die beiden Kinder nur etwas Papier verbrennen. Dass sie das nun ausgerechnet in der Straße Hinter der Exter nahe einer Lebensbaumhecke versuchten, ging eindeutig schief. In unmittelbarer Nähe zu der haushohen Hecke zündeten sie mit einem Stabfeuerzeug alte Zeitungen an und traten das Feuer zunächst immer wieder aus. Nach einigen gut gegangenen Spielereien geriet plötzlich aber einer der Lebensbäume in Brand. Den Jungen gelang es nicht mehr, das Feuer auszutreten, das sofort auf die anderen Bäume übersprang. Aus Angst seien die Kinder zunächst weggelaufen. Ein Anwohner bemerkte die in Flammen stehenden Bäume und rief die Feuerwehr. Da die Gefahr bestand, dass das Feuer auf ein angrenzendes Wohnhaus übergriff, wurde der Löschzug Süd alarmiert.

Der Heckenbrand konnte zwar schnell gelöscht werden, sodass das Wohnhaus nicht in Mitleidenschaft gezogen wurde; die Thuja-Hecke allerdings war nicht mehr zu retten. Sie brannte vollständig nieder.

Die beiden reumütigen Jungen hatten laut Polizei noch Glück, dass der Heckenbrand so früh entdeckt wurde. Hätte sich das Feuer ausbreiten können, wäre aus dem kleinen Heckenbrand ein Großfeuer geworden, lagerten doch in der nahen Scheune jede Menge Strohballen.

Für einen kleinen Igel hat der Großeinsatz die Rettung bedeutet. Die Feuerwehrleute entdeckten das Tier früh genug und brachten es in Sicherheit. ll

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg