Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Uferböschung wieder befestigt

Exten Uferböschung wieder befestigt

Die rot-weiß gestreiften Leitbarken in der Straße Am Eisenhammer stehen noch am Straßenrand. Aber sie erfüllen keinen Zweck mehr, müssen vom Baubetriebshof nur noch abgeholt werden, erinnern nur noch an die Bauarbeiten der vergangenen Monate.

Voriger Artikel
Fünf Tote in sechs Tagen
Nächster Artikel
Eisen schmieden, solange es heiß ist

Die Uferböschung in der Straße Am Eisenhammer war von einem Seitenarm der Exter weggespült worden. Mit in Beton gesetzten Wasserbausteinen wurde der Uferbereich wieder stabilisiert.

Quelle: pk

Exten. Jetzt ist der Uferbereich wieder befestigt. Der Seitenarm der Exter, der in mittelbarer Nähe der Straße entlangfließt, hatte einen Teil der Uferböschung weggespült, sie sackte ab, teilt Volker Kierat vom Bauamt auf Anfrage mit. Die Schäden sind nun behoben. Mit in Beton gesetzten Wasserbausteinen ist das Ufer wieder befestigt worden, schildert Kierat. Darüber hinaus wurde die Schutzplanke, die offenbar durch ein Auto beschädigt worden war, wieder gerichtet. Die Bauarbeiten schlagen der Stadt Rinteln mit 4500 Euro zu Buche.

Es ist nicht das erste Mal, dass so eine Maßnahme Am Eisenhammer nötig war. Nur wenige Meter weiter Richtung in Richtung der Straße im Obernfeld seien die gleichen Arbeiten schon einmal vorgenommen worden. Ortsbürgermeister Thorsten Kretzer ist froh, dass dieser Missstand im Exterdorf nun behoben ist: „Gut, dass das erledigt ist.“ pk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg