Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Vandalismus im Sonnentalbad

Rolfshagen Vandalismus im Sonnentalbad

In der Nacht von Freitag auf Samstag haben bislang Unbekannte im Freibad randaliert. Sie haben am Kiosk mehrere Stühle ins Rutschbecken geworfen, Tischen die Beine abgerissen und die beliebte Kindersitzgruppe zerstört.

Voriger Artikel
Baggerfahrer eingeklemmt
Nächster Artikel
Ein halbes Leben im Rat

Rolfshagen. Auch Sonnenschirme warfen die Vandalen abwärts in Richtung Rutschbecken. Dabei wurden diese stark beschädigt. „Ich war geschockt, als ich das am Samstagmorgen gesehen habe“, sagte Schwimmmeisterin Andrea Jagata. Sie sei es gewohnt, dass in warmen Sommernächten unerlaubt im Freibad gebadet werde, was sie durch das Auffinden von Bierflaschen oder vergessenen Kleidungsstücken feststelle, aber für die sinnlose Zerstörung habe sie keinerlei Verständnis. So geht es auch Kioskbetreiber Stefan Dreyer. Auf ihn kommen unnötige Kosten für Wiederbeschaffungen zu. Daher hat er eine Belohnung in Höhe von 50 Euro für denjenigen ausgesetzt, der Hinweise geben kann, die zu den Tätern führen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Rinteln unter (05751) 95450 oder in Rehren unter (05752) 1290 in Verbindung zu setzen. la

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg