Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Verkehrsfluss verbessert

Steinberger Kreuzung Verkehrsfluss verbessert

Damit sich die Staus auf der Bundesstraße 83 in Richtung Autobahn verringern, ist am Donnerstag die Verkehrsführung auf der Steinberger Kreuzung noch einmal geändert worden. Die B238-Einmündung bleibt jetzt dem „Autobahn-Verkehr“ vorbehalten. Das Linksabbiegen von der B83 auf die B238 entfällt.

Voriger Artikel
Achtung, Staugefahr!
Nächster Artikel
Wunsch wird Wirklichkeit

Die B238-Einmündung bleibt jetzt dem „Autobahn-Verkehr“ vorbehalten. Das Linksabbiegen von der B83 auf die B238 entfällt.

Quelle: jan

STEINBERGEN. Ab sofort können B83-Benutzer, die aus Westendorf kommen, auf der Kreuzung nicht mehr nach links – in Richtung Rinteln – auf die B238 abbiegen, erklärt auf Anfrage Projektingenieur Holger Fröhlingsdorf. Dadurch gibt es eine Schaltphase für die Baustellenampel weniger.

 Damit Anwohner aus Steinbergen und Schulbusse trotzdem nach Deckbergen und Engern fahren können, wurde die Zufahrt zur B83 hinter den Steinberger Bahngleisen in Richtung Westendorf und Hameln wieder geöffnet. Ansonsten ist die B83 ab den Bahngleisen Richtung Hameln eine Einbahnstraße.

Kurze Grünphase

 Die Ampel in Westendorf hat eine kurze Grünphase für alle, die nach Deckbergen weiterfahren oder nach Engern abbiegen wollen. Fröhlingsdorf geht davon aus, dass das tatsächlich nur Steinberger Anwohner und die Busse sein werden, also wenig Verkehr. Deshalb seien am Donnerstag die Ampel in Steinbergen und die in Westendorf umprogrammiert worden.

 Unklar geblieben ist einigen Lesern, die sich deswegen am Redaktionstelefon meldeten, weshalb auf der Konrad-Adenauer-Straße die „Ehrenrunde“ durch den Kreisel notwendig ist, um dort auf die B238 auffahren zu können. Wie mehrfach berichtet gelangen Autofahrer, die aus Richtung Engern kommen, am besten über den Kreisel auf die Gegenfahrbahn. Dies ist seit Montag dieser Woche notwendig, um nämlich dann in der Gegenrichtung (Fahrtrichtung Engern) nach rechts auf die B238 abbiegen zu können, weil das Linksabbiegen aus Richtung Engern derzeit nicht mehr möglich ist. Die beiden Linksabbiegerspuren zu den B238-Auffahrtsrampen sind gesperrt, um dort Staubildung zu vermeiden. wm, jan

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr