Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Wo wird die neue Fahrzeughalle gebaut?

Feuerwehr Todenmann hat noch keine Gewissheit Wo wird die neue Fahrzeughalle gebaut?

Wo wird die neue Halle für die zwei Fahrzeuge der Ortsfeuerwehr Todenmann stehen? Diese Frage wird frühestens im ersten Quartal des nächsten Jahres beantwortet.

Voriger Artikel
Künneke neuer Verwaltungsstellenleiter
Nächster Artikel
Auffahrunfall in Rehren
Quelle: Symbolfoto

Todenmann. „Es gibt drei Möglichkeiten“, verrät Ortsbürgermeister Uwe Vogt. „Die Halle für das Tragkraftspritzenfahrzeug und den Mannschaftstransporter soll entweder in Verlängerung der Mehrzweckhalle oder in Verlängerung der alten Schule gebaut werden. Eine dritte Möglichkeit wäre dort, wo jetzt die alte Schule steht. Dazu müsste aber das Gebäude abgerissen werden“, so Vogt.

Ein Abriss kommt derzeit nicht infrage. Die Stadt möchte das Gebäude verkaufen. Doch das wird sich als schwierig gestalten, die Bausubstanz ist stark renovierungsbedürftig. Eine Entscheidung über den Abriss der alten Schule müssen die Gremien wie Ortsrat und Stadtrat treffen.

Um das Projekt möglichst schnell in Angriff nehmen zu können, wird die Verwaltung nach einer Gesprächsrunde, an der Bürgermeister Thomas Priemer, Ortsbürgermeister Uwe Vogt, der stellvertretende Ortsbrandmeister Uwe Jansen, Verwaltungsstellenleiter Helmuth Künneke sowie Jürgen Peterson und Horst Kohlmeier von der GVS Rinteln teilnahmen, den Vorschlag machen, die Halle in Verlängerung der alten Schule zu bauen. Kohlmeier wird dazu zunächst die Zeichnungen anfertigen. Die finanziellen Mittel wurden im Haushalt der Stadt Rinteln für das Jahr 2015 bereitgestellt.

Jetzt muss der Todenmanner Ortsrat signalisieren, ob er den Vorschlag der Verwaltung annimmt. „Die nächste Ortsratsitzung findet im Februar statt. Bis dahin werden die Pläne den Ortsratsmitgliedern vorgelegt“, so Vogt. Die endgültige Entscheidung über den Standort der neuen Feuerwehrfahrzeughalle fällt dann der Rintelner Stadtrat. peb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg