Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Zoff um Pilz in Küche und Flur

Ahe Zoff um Pilz in Küche und Flur

Kopfschmerzen, tränende Augen, Atemnot, Nasenbluten – Ulrich (71) und Inge Odloschinski (69) wohnen in einem Haus, in dem, so sieht es aus, ein aggressiver Pilz Holz und Wände angreift und möglicherweise inzwischen zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führt.

Voriger Artikel
Luther-Brüder sind Deutsche Meister
Nächster Artikel
„Das ist hier keine Badeanstalt für Hunde“

Hausschwamm oder nicht? Das soll ein Experte klären.

Quelle: wm

Ahe. Bereits bei ihrem Einzug vor rund viereinhalb Jahren, berichtet Ulrich Odloschinski, habe er den Hauseigentümer darauf aufmerksam gemacht, dass eine Wand an der Küchentür schwarze Stellen habe, was auf Schimmel schließen lasse. Später sei da dann auch ein Balken ausgewechselt worden.

 Doch der Pilz war damit nicht verschwunden. Denn inzwischen ist der Pilz an der Außenmauer zur Terrasse aus dem Mauerwerk gewachsen, er wuchert unter der Tapete in der Küche, im Wohnraum bis in den Flur des Hauses. Das Ehepaar ging zunächst davon aus, es könnte sich um den berüchtigten Hausschwamm handeln. Ein Pilz, der zu einer Gefahr für ein ganzes Haus werden kann und lange Zeit in Niedersachsen meldepflichtig war.

 Man habe daraufhin beim Gesundheitsamt des Landkreises nachgefragt, was zu tun ist, sei aber auf das Bauamt der Stadt Rinteln als zuständig weiter verwiesen worden.

 Inzwischen hat sich ein Baufachmann den Pilz angeschaut und vermutet: Es ist nicht der Hausschwamm, sondern vermutlich ein spezieller Pilz, der nur Eichenholz befällt. Nur eine Probe könnte das im Detail klären.

 Darum will sich jetzt Hauseigentümer Hohmeier kümmern. Er habe bereits mit einem Experten Kontakt aufgenommen, schilderte er auf Anfrage gestern am Telefon, es gehe nur noch um einen Termin.

 Doch über das zunächst ungeklärte Pilzproblem ist der Streit eskaliert. Beide Parteien haben Rechtsanwälte konsultiert, und es geht inzwischen auch um angeblich zwar von den Mietern per Vorauszahlung bezahltes, aber nicht im vollen Umfang geliefertes Heizöl. „Der Tank ist leer“, sagen die Odloschinskis, die inzwischen mit einem Holzofen heizen. Anwalt Markus Schwenk aus Hessisch Oldendorf, der das Ehepaar vertritt, bestätigte, der Vermieter habe auf Anforderung pauschal die Nebenkosten für einen längeren Zeitraum benannt, aber: „Belege dafür gibt es im Detail nicht.“

 Und es gibt eine Merkwürdigkeit: Ihr Haus in Ahe mit der Adresse Lange Straße 5a existiere als Wohneinheit anscheinend nicht, sagen die beiden Mieter. Denn als es um die Stromabrechnung gegangen sei, hätten sie bei den Stadtwerken angerufen, erzählt Inge Odloschinski und eine Überraschung erlebt: Es gibt dort keinen Hausanschluss der Nr. 5 a.

 Der Vermieter wiederum hält bei dem Rintelner Rechtsanwalt Thomas Vollbrecht inzwischen mit einer Klage wegen Beleidigung dagegen und hat eine Kündigung und Räumungsklage ausgesprochen. Eine Auseinandersetzung, die längst eine persönliche Dimension angenommen hat.

 Doch Ulrich Odloschinski betont, ihm sei nach wie völlig schleierhaft, warum die Sache mit den Pilzen, einem eigentlich sachlich zu lösenden Problem so aus dem Ruder gelaufen sei. Der ehemaliger Schachtmeister erzählt, er habe in den ersten Jahren immer auf dem Hof ausgeholfen, die Tiere versorgt, auch an Wochenenden. Er komme selbst von einem Bauernhof in Ostpreußen und kenne sich deshalb in der Landwirtschaft aus: „Wir hatten ein gutes Verhältnis miteinander.“ Bis der Pilz kam. wm

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg