Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Zwölf Teams kämpfen um Boulemeisterschaft

Auetal Zwölf Teams kämpfen um Boulemeisterschaft

Nach 81 von 126 Spielen der Auetaler Boulemeisterschaft sind erst wenige Entscheidungen gefallen. Somit ist weiterhin für Spannung gesorgt, welche zwölf Teams sich für die Endrunde qualifizieren.

Voriger Artikel
Neue Leiterin kommt aus Hameln
Nächster Artikel
Praxis bleibt verwaist: Ärztin sagt ab

Wir sind dabei: Die Seriensieger aus Escher haben ihr Ticket für die Endrunde bereits gelöst.

Quelle: Archiv/rnk

Auetal. Wenn auch die Anzahl der teilnehmenden Teams gegenüber den Vorjahren geringer ist, wird es in diesem Jahr keinesfalls leichter, den Titel Auetaler Boulemeister zu erringen. Die Konkurrenz wird immer stärker. Erkennbar ist dies daran, dass die, in der Vergangenheit dominierenden Mannschaften aus Escher – „Passt schon!“ und „Team Escher“ – jeweils zwei Niederlagen hinnehmen mussten.

Auch Vorjahressieger „The Beginners“ aus Rehren musste sich den „Marderfähen“ aus Hattendorf sensationell mit 2:13 geschlagen geben. Für „The Beginners“ ist es im bisherigen Saisonverlauf die einzige Niederlage geblieben. Mit acht Siegen aus neun Spielen weist der Titelverteidiger somit die beste Bilanz aller Teams auf. Die Qualifikation für die Endrunde ist ihnen bereits sicher. Ansonsten hat derzeit nur noch Rekordsieger „Team Escher“ mit sieben Siegen aus neun Spielen einen Endrundenstartplatz gebucht.

Gute Chancen mit derzeit sechs Siegen haben die Hattendorfer Teams „Marder“ und „Feuerwehr I“. Mit jeweils fünf Siegen können sich „Club der Millionäre“, „Passt schon!“, „Moulin Blanc“ und die „FlexiBouleEtten“ berechtigte Hoffnungen auf einen Platz in der Finalrunde machen.

Die meisten Spiele hat bisher „SVH Elite“ absolviert. Aber mit nur zwei Siegen aus elf Spielen steht fest, dass die Endrunde verpasst ist. Alle anderen Mannschaften haben noch die Chance weiterzukommen.

Die Endrunde findet am Sonnabend, 29. August, auf den Boulebahnen am Schützenhaus in Escher statt. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg