Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Rinteln Stadt
Interview mit einer Mutter

Franziska Müller (Name geändert) hat ihren Sohn an die Drogen verloren. Dieses Gefühl beschleicht die an sich fröhliche 52-Jährige manchmal. Im Gespräch mit den SN erzählt sie, wie es sich anfühlt, das eigene Kind nicht mehr erreichen zu können.
 

mehr
Verfahren eingestellt

Ein Jahr nach einer nächtlichen Auseinandersetzung zwischen einem Rintelner (44) und seiner Ehefrau ist das Körperverletzungsverfahren gegen den Mann vor dem Rintelner Amtsgericht eingestellt worden. Angeklagt war der bereits einschlägig aufgefallene Rintelner wegen einer Beziehungstat an der Bahnhofstraße.

mehr
Parkplätze vom Ernestinum verlegen

Der Rintelner Bauausschuss und der Ortsrat wollen die Parkplätze und Bushaltestellen am Gymnasium Ernestinum verlegen. Beim Landkreis und den betroffenen Verkehrsbetrieben rief das Erstaunen hervor: Davon wisse man nichts. Parkplätze und Haltestellen sollen an die Westseite verlegt werden.

mehr
Rintelnerin erhält Geldstrafe

In einem Fall von Sozialbetrug ist eine 35 Jahre alte Rintelnerin nun vom Gericht verwarnt und mit Strafvorbehalt zu einer Geldstrafe von 450 Euro verurteilt worden. Es handelt sich dabei quasi um eine „Geldstrafe zur Bewährung“, die sie nur dann bezahlen muss, wenn sie erneut auffällig wird.

mehr
Untersuchungshaft für 29-Jährigen
1042 Gramm Amphetamin finden sich eingewickelt in Klebeband in dem Auto.

Kontrollbeamte des Hauptzollamts Hannover haben am Donnerstag vergangener Woche auf dem Autobahnparkplatz Papenbrink bei Todenmann bei einer Fahrzeugüberprüfung mehr als ein Kilo Amphetamin sicherstellen können. Der 29 Jahre alte Fahrer des Wagens sitzt in Untersuchungshaft.

mehr
Rintelner Museum untersucht Fund

Ein Mann aus Hessisch Oldendorf hat beim Aufräumen auf dem Dachboden eine Ledertasche gefunden. Die hatte dort nach ihrem Zustand zu urteilen mehrere Jahrzehnte, vielleicht ein Jahrhundert gelegen. Er schickte ein Foto der Tasche an das Universitäts- und Stadtmuseum in Rinteln.

mehr
Auseinandersetzung vor Diskothek

Viereinhalb Jahre nach einer Auseinandersetzung vor der Discothek „Happy Night“ müssen sich ein Mann vom Niederrhein und seine Schwester wegen gefährlicher Körperverletzung vor dem Amtsgericht verantworten. Sie sollen einen Gast angegriffen haben. Der Mann erlitt dabei einen Kreuzbandriss.

mehr
Situation in Rinteln
Eine Biene sucht an der Blüte einer Sonnenblume nach Nahrung.

43 Seiten umfasst die Broschüre des Landwirtschaftsministeriums zum Thema Bienenschutz. Darin wird empfohlen, in manchen Ecken das „Unkraut“ wachsen zu lassen oder etwas anderes einzusäen als Bodendecker.

mehr
Brückentorkomplex in Rinteln
Ab Mitte Januar 2019 wird der Brückentorsaal für ungewisse Zeit zu Veranstaltungszwecken wohl nicht zur Verfügung stehen – das werden auch Rintelns Narren zu spüren bekommen.

Bevor der Brückentorkomplex in Rinteln in neuer Pracht erstrahlen kann, sind größere Bauarbeiten unumgänglich. Ab Mitte Januar 2019 werde daher auch der Brückentorsaal für ungewisse Zeit zu Veranstaltungszwecken nicht verfügbar sein, teilt Hans-Georg Dlugosch von der Stadt Rinteln mit.

mehr
Generationenplatz
Seit bald drei Jahren steht der Generationenplatz am Kapellenwall für sportliche Betätigung zur Verfügung.

Die Stadt ist stolz auf ihren Generationenplatz, der inzwischen auf sein drittes Jahr hinsteuert. Der Platz am Kapellenwall nahe der St.-Sturmius-Kirche ist ausgestattet mit den neuesten Sportgeräten für den Außeneinsatz, um Menschen die Möglichkeit zu geben, auf eigene Faust Sport zu machen.

mehr
Karneval im Brückentorsaal

Erst überrascht, dann sichtlich beeindruckt und schließlich überwältigt: Man konnte es Udo-Jürgens-Imitator Didi gleich ansehen, welche emotionalen Reaktionen das Rintelner Karnevalspublikum in ihm auslöste. Mehr als 270 Gäste waren zur Prunksitzung in den Brückentorsaal gekommen.

mehr
Rintelner Brückentorkomplex
Der Brückentorkomplex soll Anziehungspunkt werden.

Für den kommenden Mittwoch, 7. Februar, hat sich in Rinteln der Mann angekündigt, der aus dem in die Jahre gekommenen und teilweise leer stehenden Brückentorkomplex einen neuen Anziehungspunkt an der Fußgängerzone machen will: Norbert Dittel aus Bremen, Chef der Terra Nova GmbH, Gesellschaft für „Baureifmachung und Bauträger mbH“.

mehr

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr