Volltextsuche über das Angebot:

32 ° / 16 ° sonnig

Navigation:
15-Jährige sexuell missbraucht

Polizei hofft auf Zeugen 15-Jährige sexuell missbraucht

Laut Polizeiangaben kam es in der Nacht zum Sonntag in der Feldmark zwischen Exten und Rinteln zu einem Sexualdelikt. Offenbar hat ein Unbekannter eine 15-Jährige sexuell missbraucht. Das Opfer konnte sich befreien und fliehen.

Voriger Artikel
Polonaise zum Abschluss
Nächster Artikel
Zweiter Kindergarten im Wald beantragt

Rinteln (r). Nach Angaben der Beamten hat die 15-Jährige eine Freiluftparty auf einem Gelände nördlich des Weges „Am Sportplatz/Extertalstraße“, südlich der „Sassenbergschen Kiesteiche“ besucht. Gegen 3 Uhr in der Nacht suchte die Rintelnerin die Feldmark zum Urinieren auf. Dort traf sie auf den Täter, der sie zu Boden brachte und „sexuelle Handlungen an ihr vornahm“ wie es in einer Mitteilung der Polizei heißt.
Als sich die 15-Jährige zur Wehr setzte und schrie, ließ der Unbekannte von ihr ab. Das Opfer beschrieb ihren mutmaßlichen Peiniger wie folgt: 16-17 Jahre, 1,65 Meter groß, südländischer Typ mit leicht gebräunter Hautfarbe, normale Statur, schwarze und etwas länger sowie leicht lockige Haare. Der Täter sprach akzentfreies Deutsch und war mit einer dunklen Kapuzenjacke mit Reißverschluss und einer dunkelblauen Jeans bekleidet. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen sexueller Nötigung und Vergewaltigung aufgenommen und hofft auf Zeugenhinweise. Zudem suchen die Ermittler ein Prächen, das Täter und Opfer im Gras liegend wahrgenommen und angesprochen haben soll. Augenzeugen sollen sich in Nienburg unter Telefon (05021) 97780 melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Stadt Rinteln unter Zugzwang

Viel ist gestern nicht mehr übrig von der ausgelassenen Party des Wochenendes. Jetzt will die Stadt das Lager bis Freitag 9 Uhr räumen lassen. Beim Besuch vor Ort betonen die verbliebenen Teilnehmer, dass es zwischen ihrer Party und den Geschehnissen am Kiesteich keinen Zusammenhang gebe. Die Polizei geht derweil ersten Hinweisen nach.

mehr

Viele Schaumburger haben ein Faible und viel Talent für Kunst. Als versierte Maler, talentierte Fotografen oder begabte Skulpteure. Melden Sie sich an und stellen auch Sie Ihr Lieblingskunsterwerk aus: Schaumburg kreativ – Die Galerie von jedem für jeden. mehr

Für Wilhelm Busch war Stadthagen das Tor zur Welt. Von hier aus trat er seine Reisen an und traf sich mit Freunden und Künstlerkollegen. Als Hommage an den berühmten Künstler veranstaltet Stadthagen die Wilhelm-Busch-Tage 2016 mit einem umfangreichen Wochenend-Programm. mehr

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr