Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
36 Gruppen beim Orientierungsmarsch der Kinderfeuerwehr

Socken-Memory und Gummistiefel-Golf 36 Gruppen beim Orientierungsmarsch der Kinderfeuerwehr

Insgesamt 36 Gruppen sind der Einladung der Zwergenlöscher in Schaumburg gefolgt: Der Orientierungsmarsch der Kreis-Kinderfeuerwehr fand in seiner neunten Auflage anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Schaumburger Kindergruppe im Ort Schaumburg statt.

Voriger Artikel
Sanierung der Extertalstraße beginnt
Nächster Artikel
Frontaler Zusammenstoß

Die Haster Feuerschlümpfe freuen sich über den ersten Platz beim Orientierungsmarsch.

Quelle: pr.

Rinteln. Um 12 Uhr machten sich Kinder auf den Weg, um an insgesamt neun Spielstationen zahlreiche Aufgaben und Spiele zu meistern. Gemeinsam mit ihren Betreuern mussten die jungen Teilnehmer unter anderem ein Socken-Memory absolvieren, sich beim Schlauchflechten beweisen und beim Gummistiefel-Golf ihr Können beweisen. Auf einer Strecke von etwa 2,5 Kilometern konnten sich die Teilnehmer dabei so richtig austoben.

 Unterwegs mussten die Nachwuchslöscher außerdem einen Fragebogen ausfüllen. Trotz des äußerst wechselhaften Wetters war in den Reihen der Kids durchweg gute Laune zu entdecken, berichtet der Pressewart der Kreisjugendfeuerwehr Schaumburg, Jannik Bade. Auch die Spannung bei der abschließenden Siegerehrung konnten die Teilnehmer nicht verbergen. Mit jeder genannten Platzierung, die die stellvertretende Kinderfeuerwehrwartin Tanja Wermke-Panknin verlesen hat, stieg die Aufregung: Wer wird den Siegerpokal mit nach Hause nehmen?

 Die Haster Feuerschlümpfe konnten sich am Ende an der Spitze positionieren. Ihnen folgten die Feuerzwerge aus Schmarrie auf Rang zwei und die Löschkids aus Goldbeck als Drittplazierte. Mareike Schlüter, Kreis-Kinderfeuerwehrwartin, und Kirsten Bach, Organisatorin und Kinderfeuerwehrwartin in Schaumburg, zeigten sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Veranstaltung und attestierten den Minilöschern mit großer Freude, alles gegeben zu haben. Verlierer habe es keine gegeben, das bewiesen die strahlenden Gesichter aller – unabhängig ihrer Platzierung in der Mitte oder am Ende des Starterfelds.

 Rund um das örtliche Dorfgemeinschaftshaus hat das Organisationsteam eine Menge für die Besucher auf die Beine gestellt. Außer Wurst- und Getränkebuden sowie einer Cafeteria gab es viele interessante Informationen am Brandschutzmobil. Auch eine Hüpfburg und zahlreiche Spiele sorgten für eine reibungslose Überbrückung der Wartezeit.

 Ein besonderer Höhepunkt war die Tombola, bei der zahlreiche Sachpreise zu gewinnen waren.

 Der zehnte Orientierungsmarsch der Kreis-Kinderfeuerwehr wird im kommenden Jahr in Riehe stattfinden. Für die Kinderfeuerwehren war es der erste Höhepunkt im Jahr 2015. Mitte Juli findet in Lauenhagen das Zeltlager der Kreis-Kinderfeuerwehr statt, zu dem 300 Teilnehmer erwartet werden. Dann hoffen aber alle Beteiligten auf etwas mehr Sommerwetter.r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg