Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Älteste Besucher ausgezeichnet

Extertal / Seniorenfeier Älteste Besucher ausgezeichnet

Nahezu 150 Senioren aus Bremke, Hagendorf, Kükenbruch, Laßbruch, Nösingfeld, Rott und Silixen sind auf Einladung der Gemeinde Extertal in die Aula der Grundschule Silixen gekommen, um einige fröhliche und vergnügliche Stunden zu verleben.

Extertal (r). Die Organisation und die Gestaltung des Nachmittages hatte erneut die Dorfgemeinschaft Silixen übernommen.

 Die Tische waren herbstlich geschmückt, und der Kaffeeduft lag schon in der Luft, als Bürgermeister Hans Hoppenberg und der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Silixen, Willi Schirrmacher, die Bürger begrüßten. Als älteste Teilnehmer erhielten Daniel Schenn und Frieda Hetmeier eine kleine Aufmerksamkeit.

 Die Stimmung beim Kaffeetrinken war hervorragend; an den Tischen entwickelten sich schnell anregende Gespräche, stellt die Seniorenfeier doch eine der wichtigen Gelegenheiten zur Begegnung und zum Klönen dar. Das bewährte „Kaffee-Team“ vom Frauenchor „Liederreigen“ war dafür zuständig, dass immer etwas in der Tasse und auf dem Teller war. Dieser Dienst wird bereits in treuer Weise seit mehr als 30 Jahren geleistet.

 Das kulturelle Programm kam nicht zu kurz. Pastor Stadermann in seiner gewohnt lockeren Art moderierte den Nachmittag und trug selbst durch lustige und besinnliche Beiträge zur Erheiterung der Senioren bei. Die Chorgemeinschaft vom Männergesangverein „Immergrün“ und vom Frauenchor „Liederreigen“ sang sich mit ihren Weisen in die Herzen der Gäste und animierte zum Mitsingen einiger Volkslieder. Emmy Scheimann und Inge Wächter schlüpften in ihre Rollen und brachten einige Sketche dar, die für noch mehr gute Laune sorgten.

 Am Ende der Feier fehlte es nicht an dankbaren Rückmeldungen, und ein sichtlich zufriedener Schirrmacher bedankte sich bei allen Gästen und Akteuren, die zum Gelingen der Feier beigetragen haben: „Ich denke, wir haben ein ansprechendes Programm gestaltet, das für jedermann Abwechslung und gute Laune bot. Das werden wir im nächsten Jahr fortsetzen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr