Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Als Unternehmer Spuren hinterlassen

Rinteln / Nachruf Als Unternehmer Spuren hinterlassen

Mit Dieter Eggersmann ist am 19. Oktober einer von Rintelns führenden Unternehmerpersönlichkeiten nach langer Krankheit gestorben. Der 1940 geborene Kiesabbauunternehmer hat Rinteln einige Seen beschert, die heute von Angler- und Hobbyvereinen genutzt werden.

Voriger Artikel
Innovative Praxis ausgezeichnet
Nächster Artikel
Einfluss bleibt, Pfarrer entlastet
Quelle: tol

Rinteln. Bei seinem aktuellen großen Abbau in Hohenrode hat er dem Naturschutzbund eine große Fläche verkauft, in der dieser mit dem Naturschutzgebiet „Auenlandschaft Oberweser“ ein Refugium für die Natur schaffen will, das teilweise auch für Besucher erschlossen wird.

 Das Unternehmen AHE Schaumburger Weserkies hat Inhaber Dieter Eggersmann 1977 gegründet – beziehungsweise das alte Kieswerk seines Vaters damit fortgeführt. Das Betonwarenwerk in Engern wurde bereits 1965 von Eggersmann ins Leben gerufen. Bis zuletzt gehörte Eggersmann selbst der Geschäftsführung an.

 Heute sind in der Einzelunternehmung des Kieswerkes 17 Mitarbeiter beschäftigt. Die gesamte Unternehmensgruppe, die auch die Betonwaren- und Transportbeton-Aktivitäten umfasst, beschäftigt 70 Mitarbeiter. Geliefert wird von Rinteln aus in den gesamten nordwestdeutschen Bereich.

 Die weithin sichtbare Kiesverarbeitungsanlage Engern wurde 1998 errichtet. 1995 begann Eggersmann den Kiesabbau auf der Hohenroder Weserseite und transportierte den Kies mit einem Schiff zum neuen Verarbeitungswerk in Engern. Eine weitere Kiesgewinnungsstätte außer Hohenrode befindet sich in Großenwieden. Neben dem Betonwarenwerk in Engern betreibt das Unternehmen ein zweites Werk am Standort Meitze in der Wedemark.

 Eggersmann hinterlässt Ehefrau und zwei erwachsene Töchter mit drei Enkelkindern. Die Beisetzung findet im engsten Familienkreis statt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr