Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
„Andrang so groß wie noch nie“

Rinteln / Bauernmarkt „Andrang so groß wie noch nie“

„Die Kombination hat sich bewährt“, stellt Marktmeister Daniel Jakschik nach der ersten Zusammenlegung von Brennholz- und Bauernmarkt mit Häppchen- und Schnäppchenmarkt (Winterschlussverkauf) fest.

Voriger Artikel
Schnee zum Winterschlussverkauf
Nächster Artikel
Keine Fototapete

Beim Bauernmarkt herrscht so viel Andrang wie noch nie.

Rinteln. „Der Andrang war vor allem am Sonntag so groß wie noch nie.“ Auch die Geschäfte des Einzelhandels waren beim verkaufsoffenen Sonntag gut gefüllt. Bürgermeister Thomas Priemer strahlte: „Die Stadt ist proppenvoll.“ Es wird darüber zu reden sein, ob diese Kombination von Dauer ist.

 Fahrzeuge auch aus umliegenden Landkreisen füllten schon mittags die Parkplätze, gegen 15 Uhr war kaum noch irgendwo ein Platz zu finden. Die Massen schoben sich über den Marktplatz und durch die Fußgängerzone. Man merkte: Die Leute sind froh, bummeln zu können, und in anderen Städten ist gerade nichts los.

 Gekauft wurde auch. „Unser Sonderangebot sechs Raummeter Stammholz für 410 Euro war gut gefragt, da muss man aber selber kleinsägen“, lacht André Gehring aus Eisbergen. Bei ihm wird auch der Unterschied von Raummeter zu Schüttmeter erklärt, und welcher Preis am günstigsten ist.

 Warm halten konnte man sich mit vielen Speisen und heißen Getränken auch am Lagerfeuerkessel auf dem Marktplatz. Immerhin vier Bürstenstände versuchten alle Wünsche zu erfüllen, doch bei Wildlederbürsten meldeten sie alle „ausverkauft“. Lebende Streicheltiere gab es nicht, aber ein ausgestopftes Wildschwein lockte Kinder bei Maître Wild.

 Ein paar Meter weiter stellte sich erstmals die Firma Hoebein Land- und Gartentechnik aus Coppenbrügge vor. Sie hat den Platz vor dem Ratskeller von der Firma Landtechnik Bücher aus Rinteln übernommen – wie auch die ganze Firma und das laut Jakschik mit allen Mitarbeitern. Der Betrieb in Coppenbrügge hat 35 Beschäftigte, fast dreimal so viel wie Bücher. dil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg