Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Auf Worte folgen Taten

Neuer Mannschaftstransportwagen für die FFW Auf Worte folgen Taten

Wahlversprechen zu geben, ist leicht. Sie zu halten, ist schon schwerer. Jetzt gab es in Wennenkamp ein schönes Beispiel dafür, wie man Versprechen wirklich einlöst. Auf Worte („Wir unterstützen unsere Freiwilligen Feuerwehren“) folgten Taten. Das Ergebnis: Die Wennenkämper konnten an diesem Tag die Übergabe eines neuen Mannschaftstransportwagens (MTW) feiern.

Voriger Artikel
Weiße Weste bleibt sauber
Nächster Artikel
Gelände rund um Rathaus nutzen

Mit Blaulicht und blumengeschmückt kommt der neue Mannschaftstransportwagen aus der Garage.

Quelle: cm

WENNENKAMP. „Unser alter Transporter hatte 26 Jahre auf dem Buckel. Das Getriebe machte schon länger Schwierigkeiten, und dann hat schließlich auch der TÜV sein Veto eingelegt“, beschrieb Ortsbrandmeister Jörg Großkop die Ausgangssituation. Damals habe man ein Hilfegesuch an die Stadt gerichtet. Für die Reaktion, die darauf erfolgte, gab es am Sonntag viel Anerkennung vonseiten der Feuerwehrleute. „Da ist ganz schnell eine Zusage gekommen, und die Anschaffung wurde auch in sehr kurzer Zeit umgesetzt“, lobte Stadtbrandmeister Friedel Garbe.

Auch wichtig: Dabei hätte das erste Mal eine neue Regelung gegriffen. Es wurde ein Fahrzeug ersetzt, das ursprünglich von privater Hand gesponsert worden war. „Die fielen früher nämlich raus, wenn es um den Ersatz ausgedienter Dienstfahrzeuge ging.“ Zum Glück werde von politischer Seite heute verstanden, dass gerade auch die MTWs für den Erhalt der Funktionsfähigkeit der Wehren bedeutsam sind.

Unkompliziert zu einem Einsatzort

Das bestätigte Bürgermeister Thomas Priemer in seinem Grußwort. Man könne die Wichtigkeit der Arbeit in den Jugend- und Kindergruppen bei den Feuerwehren gar nicht genug betonen. „Da kommt der Nachwuchs für die nächsten Jahrzehnte her“, betonte Priemer. Entsprechend wichtig sei es auch, diese Arbeit durch gute Bedingungen zu unterstützen. „In so einem MTW ist ein sicherer Transport der Kinder zu ihren Veranstaltungen gewährleistet. Außerdem dient er natürlich dazu, unkompliziert zusätzliche Kräfte an einen Einsatzort zu bringen.“

„Das ist ein großer Tag in der Geschichte der Wennenkämper Feuerwehr“, zeigte sich Garbe bewegt. Denn so ein brandneues Auto – der VW TDI hatte beim Abholen gerade mal sieben Kilometer auf dem Tacho – bekomme eine Feuerwehr ja wirklich nicht alle Tage. „Mein Dank geht auch an die Kameraden, die geholfen haben, aus dem roten Zivilfahrzeug einen Feuerwehrwagen zu machen“, fuhr Garbe fort. 70 Stunden Eigenarbeit hätte man in die Umrüstung gesteckt und so doch einiges an Geld eingespart.

Und vielleicht waren es gerade diese Arbeitsstunden, die dazu geführt haben, dass Bürgermeister Priemer am Ende sagen konnte. „Wir haben bei der Anschaffung den Haushaltsansatz von 35000 Euro nicht überschritten.“ cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg