Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Ausbau erst nächstes Jahr

Keine Winterbaustelle Ausbau erst nächstes Jahr

An sich sollte der Ausbau der Straße Die Drift in Rinteln  nach den Sommerferien beginnen, doch noch tut sich dort nichts. Die Planungen hätten sich nicht geändert, sagt Bauamtsleiter Andreas Wendt: „Wir planen nur anders.“

Voriger Artikel
Ideenklau im Rathaus?
Nächster Artikel
„Wenn man den Bauhof braucht, ist er da“
Quelle: PR

RINTELN. Ende September soll eine Versammlung für die Anwohner stattfinden; der genaue Termin wird noch bekannt gegeben. Denn die Erfahrung der Anwohner mit den Einbauten, die den Durchgangsverkehr in der Straße reduzieren und verlangsamen sollen, soll mit in die weiteren Planungen einfließen. Außerdem werden die Anwohner bei der Versammlung über den Stand der Planungen informiert.

Damit ist ein Beginn der Arbeiten in diesem Jahr definitiv vom Tisch: „Eine Winterbaustelle ist weder in unserem Interesse noch im Interesse der Anwohner“, sagt Wendt. Voraussichtlich werden die Arbeiten daher im ersten oder zweiten Quartal 2018 beginnen. „Vorausgesetzt, dass die Haushaltsmittel durch den Rat genehmigt werden.“ Anschließend sollen die Ausschreibung und das Vergabeverfahren „möglichst zügig“ folgen.

Die Vorplanungen sind mittlerweile abgeschlossen. Statt wie ursprünglich vorgesehen in drei Bauabschnitten sollen die Arbeiten nun in einem zusammenhängenden Bauabschnitt erfolgen. mld

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr