Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
Auto aufgebrochen und geplündert

Rinteln Auto aufgebrochen und geplündert

Im Zusammenhang mit mehreren Straftaten, die sich in den vergangenen Tagen in der Weserstadt ereignet haben, bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung.

Rinteln. Zu einem Handtaschendiebstahl kam es am vergangenen Freitag, 26. Oktober, in der Zeit von 14 bis 15 Uhr in einem Einkaufszentrum in der Konrad-Adenauer-Straße. Die Handtasche, in der Bargeld in Höhe von rund 50 Euro war, befand sich in einem Einkaufswagen. Die Täter sind bisher nicht bekannt.

 Mehrere Meter Kupferkabel mit einem Gewicht von etwa 1500 Kilogramm haben unbekannte Täter in der Zeit von vergangenem Freitag, 26. Oktober, 16 Uhr bis Dienstag, 30. Oktober, 8.30 Uhr, in Möllenbeck gestohlen. Bei dem Diebstahl entstand ein Schaden in bisher unbekannter Höhe.

 Ein Auto haben bisher unbekannte Täter am Dienstag, 30. Oktober, in der Zeit von 22 bis 23.55 Uhr in der Heisterbreite ausgeräumt. Sämtliche Autositze, die Motorhaube, der Kühlergrill, die Kofferraumabdeckung, die Stoßstange und sogar die Kfz-Kennzeichen wurden aus dem geparkten VW Golf VI gestohlen. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 4300 Euro.

 Am vergangenen Montag, 29. Oktober, in der Zeit von 12.55 Uhr bis 13.05 Uhr, beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer an der Extertalstraße in Krankenhagen einen geparkten Suzuki Alto am vorderen Stoßfänger. Der Fahrer entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Es entstand ein Schaden von etwa 500 Euro.

 Eine Schlange fand ein 37-jähriger Rintelner am vergangenen Mittwoch, 31. Oktober, in der Zeit von 16.40 Uhr bis 17.18 Uhr in einem Garten am Dorotheenweg. Bei der Schlange soll es sich um eine Kornnatter handeln. Nach Absprache wird die Schlange zur Artenschutzstation gebracht.

 Zeugen werden gebeten, sich unter (05751) 9545-0 an die Polizei Rinteln zu wenden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr