Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Bahnhof versteigert

Rinteln Bahnhof versteigert

Die Rostek Grundstücksverwaltungs GmbH ist der neue Eigentümer des Rintelner Bahnhofsgebäudes. Am Freitag hat sie das Objekt beim Auktionshaus Karhausen AG in Berlin-Tegel ersteigert.

Voriger Artikel
Neues Ratsmitglied verpflichtet
Nächster Artikel
Gut aufgestellt – aber ...

 Für 47.000 Euro wurde das Bahnhofsgebäude am Freitag versteigert.

Quelle: tol

Rinteln. „Für uns bedeutet der Bahnhof das Tor zur Stadt“, erklärt Jürgen Rostek, neben Dennis Rostek Inhaber der Rostek Grundstücksverwaltungs GmbH das Interesse am Gebäude.

 Das Startgebot für das sanierungsbedürftige Gebäude, das eine etwa 274 Quadratmeter große Wohn- und Nutzfläche beinhaltet, die derzeit aber fast vollständig leer steht, und das etwa 4517 Quadratmeter große Grundstück lag bei gerade einmal 7000 Euro. Nach Angabe des Auktionshauses haben die neuen Eigentümer bei 47.000 Euro den Zuschlag erhalten.

 Wie das Gebäude künftig genutzt werden soll, ist noch nicht bekannt. Der „Park+Ride“-Parkplatz sowie die Unterführung zu den Gleisen 1 und 2 sollen aber auf jeden Fall bestehen bleiben.

 Hauptziel für Rosteks ist, dass der Schandfleck nicht länger Schandfleck bleibt. „Wir werden eine Nutzung in Abstimmung mit der Stadt Rinteln treffen.“ Ein konkretes Nutzungskonzept gebe es derzeit noch nicht, in Überlegung seien mehrere Ideen. Aber man werde nichts überstürzen. tol, jaj

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr