Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Betrunken Freundin geschlagen

Verfahren gegen einen Rintelner eingestellt Betrunken Freundin geschlagen

Gut eineinhalb Jahre nach einem Beziehungsstreit in der gemeinsamen Wohnung ist das Körperverletzungsverfahren gegen einen Rintelner (31) nun wegen geringer Schuld eingestellt worden.

Voriger Artikel
Die Orgel zum Sprechen bringen
Nächster Artikel
Gullydeckel nach Teenager geworfen
Quelle: dpa

Rinteln. An einem Juli-Abend hatte der alkoholisierte Mann seiner Partnerin mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen, wobei die Frau leicht verletzt wurde. Als der Angeklagte an jenem Abend angetrunken nach Hause kam und sich hinlegen wollte, kam es zum Streit mit seiner Partnerin. Es ging um Alkoholgeschichten, die Situation eskalierte. Der heute 31-Jährige schlug dann seine Lebensgefährtin mit der Hand und erwischte dabei offenbar mit einem Ring ihr Gesicht. Sie erlitt unter anderem eine aufgeplatzte Nase und wurde zusätzlich am Kopf getroffen.

 „Ich weiß, dass ich Fehler gemacht habe“, sagte der reumütige Angeklagte vor Gericht. Er hat danach einige Male an einem Anti-Gewalt-Trainingskurs teilgenommen und beteuerte, seitdem nicht mehr getrunken zu haben. Dies bestätigte seine Partnerin.

 Nach dem Vorfall hatte sie die Polizei gerufen, da ihr Freund nicht gehen wollte, um nüchtern zu werden. Die Polizei habe sie allerdings nur gerufen, weil sie sich nicht anders zu helfen wusste.

 „Ich hätte anders reagiert, wenn die Kinder nicht zu Hause gewesen wären“, sagte die Frau und ergänzte: „Dann hätte ich ihn zusammengekloppt und aus der Wohnung geschmissen.“ Da die beiden zusammenleben und sich offenbar einig sind, stellte Richter Christian Rost letztlich das Verfahren ein. maf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg