Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Bettina Teich ist neue Vorsitzende

Machtwechsel beim TuSG Bettina Teich ist neue Vorsitzende

Was sofort auffällt, wenn man das erste Mal eine Hauptversammlung der TuSG Rolfshagen besucht, ist die Tatsache, dass dort die Arbeit ganz offensichtlich von vielen Menschen getragen wird. Schon von ihrer Satzung her haben die Rolfshäger anscheinend dafür gesorgt, dass diejenigen, die sich bereit erklären, Verantwortung zu übernehmen, nicht quasi automatisch in eine Überforderungssituation geraten.

Voriger Artikel
Exner schmeißt hin
Nächster Artikel
Das Vergessen verhindern

So bunt und unternehmungslustig sieht der Vorstand der TuSG Rolfshagen um die neue Vorsitzende Bettina Teich (rechts) aus.

Quelle: cm

Rolfshagen. Da gibt es die Frauenwartin Ulrike Dommnich, deren Aufgabe es ist, älteren Mitgliedern zu ihren runden Geburtstagen zu gratulieren. Es gibt eine tüchtige Pressewartin, Sabine Krafczyk, die Termine rechtzeitig an die Medien weiterleitet und Homepage und Facebook-Auftritt pflegt. Der Nachwuchs, die Jugendwarte Louisa-Marie Teich und Luka Aldag, werden auch schon mal an die Vorstandsluft gewöhnt. Nur die satzungsmäßig vorgesehene Stelle des zweiten Kassenwartes ist vakant, sodass Markus Aldag mit seinem freizeitfressenden Ehrenamt immer noch alleine dasteht.

25 Jahre an der Spitze

An der Spitze dieses in Teamarbeit geführten Vereins hat 25 Jahre lang ein Mann gestanden: Wilhelm Dieterich. Während des Abends bekommt man einen Eindruck von dessen großer Ruhe und Kompetenz, von der Fähigkeit, gradlinig durch eine Versammlung führen zu können. Klarheit ist wohl eine weitere Eigenschaft des langjährigen Vorsitzenden.

Dieterich hat vor zwei Jahren entschieden, dass er für die nächste Amtsperiode nicht mehr zur Verfügung stehen wird. „Ich bin jetzt 70 Jahre alt und zudem wohne ich gar nicht mehr in Rolfshagen, sondern in Bad Salzuflen, und muss so für jeden Termin 40 Kilometer hin und zurück fahren.“ Gute Gründe, von der verantwortungsvollen Aufgabe einen großen Sportverein (498 Mitglieder) zu leiten, zurückzutreten.

Zwei Jahre hatten die Vereinskameraden Zeit, um einen neuen Vorstand auf die Beine zu stellen. Dieterichs Nachfolgerin wird die bisherige stellvertretende Vorsitzende Bettina Teich. Für die rückt auf die zweite Stelle Stefan Ackmann, bisher erster Schriftwart und Sozialwart. Diese Posten werden ab sofort durch Karina Heine und Jörg Bredemeier ausgefüllt.

Auch Ehrungen bestimmten die Tagesordnung. Die Ehrennadel in Gold mit Diamant wurde Friedrich Hahne und Georg Söffker verliehen. Beide sind seit 60 Jahren im Spielmannszug aktiv. Die goldene Ehrennadel für 35-jährige Mitgliedschaft in der TuSG Rolfshagen erhielt Gisela Höhle, die Silberne Ehrennadel für 20-jährige Mitgliedschaft wurde Dominik und Louisa-Marie Teich verliehen. cm

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr