Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Biker bei Unfall schwer verletzt

Kollison mit Auto Biker bei Unfall schwer verletzt

Ein 31-jähriger Motorradfahrer aus Lügde hat am Sonnabend gegen 15.45 Uhr bei einer Kollision mit einem Auto auf der Extertalstraße in Höhe der Gemarkung Bremke schwerste Verletzungen erlitten.

Voriger Artikel
Kirche kann auch laut und bunt
Nächster Artikel
Den Film des Täters unterbrechen

Ein 79-jähriger Audi-Fahrer hat am Sonnabendnachmittag einem 31-jährigen Kradfahrer die Vorfahrt genommen. Der Biker ist schwer verletzt in eine Spezialklinik geflogen worden.

Quelle: pr.

EXTERTAL. Der Biker befuhr mit seiner Kawasaki nach Polizeiangaben die Extertalstraße aus Richtung Rinteln kommend, als ein 79-jähriger Fahrer eines Audi von der Hauptstraße aus nach links auf die Extertalstraße in Richtung Rinteln abbog und dabei die Vorfahrt des 31-Jährigen missachtete. Trotz einer Vollbremsung konnte dieser eine Kollision mit dem Audi nicht mehr vermeiden und prallte in Höhe der Vorderachse gegen das Auto.

 Die Löschgruppe Almena der Feuerwehr Extertal wurde alarmiert. Als diese, zusammen mit den Rettungskräften, am Unfallort eintrafen, hatten sich bereits zwei Gäste aus einem nahliegenden Café um die Unfallbeteiligten gekümmert. Die Feuerwehrleute sicherten, gemeinsam mit der Polizei, die Einsatzstelle ab.

 Aufgrund der schweren Verletzungen forderte der vor Ort eingesetzte Notarzt zum Transport des Kradfahrers einen Rettungshubschrauber an. Etwa 20 Minuten nach Anforderung setzte „Christoph Europa 2“, der in Rheine stationiert ist, auf der Extertalstraße zur Landung an. Der Schwerstverletzte wurde an Bord genommen und in eine Spezialklinik nach Bielefeld flog. Der Fahrer des Audi blieb unverletzt.

 Der entstandene Sachschaden liegt nach ersten Einschätzungen im unteren fünfstelligen Eurobereich. Beide Fahrzeuge wurden zur Begutachtung durch einen Unfallsachverständigen durch die Polizei sichergestellt. Nach dem Abtransport der Unfallfahrzeuge reinigten die Einsatzkräfte der Löschgruppe Almena die Fahrbahn im Kreuzungsbereich von Öl und Benzin. Einsatzkräfte des Löschzuges Bösingfeld stellten entsprechende Warnschilder auf. Die Extertalstraße wurde für die Dauer der Unfallaufnahme bis 17.45 Uhr gesperrt, der Verkehr wurde abgeleitet. Größere Verkehrsstörungen blieben aber aus. la

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr