Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Cocktails unter Palmen in Rinteln

Beach-Club am Weserstrand Cocktails unter Palmen in Rinteln

Cocktails am Weserstrand unter Palmen? Immer wenn das Wetter mitspielte, wurde dieses Angebot im vergangenen Jahr gut angenommen. Deshalb will der Bodega-Beach-Club auch in diesem Jahr wieder an den Start gehen.

Voriger Artikel
Benimmkatalog für Spielplätze
Nächster Artikel
Der Kontaktbeamte geht

Bis zu sechs Meter hohe Palmen säumen nun den Radweg am Weseranger, wo in diesen Tagen der Bodega-Beach-Club aufgebaut wird.

Quelle: pk

Rinteln. Die Strandbar nimmt bereits Gestalt an. Der Toilettenwagen steht schon seit einigen Tagen am Weseranger, auch der Sandstrand wurde bereits wieder in Form gebracht. Gestern wurden die Paletten, die gewissermaßen das Fundament des Beach-Clubs darstellen, und die Palmen aufgestellt. Arif Sanal, verantwortlich für den Beach-Club, hofft darauf, die Bar am Osterwochenende eröffnen zu können.

 Den Club, der 2014 Premiere feierte, bewertete Sanal zwar als Erfolg, trotzdem habe er aus der ersten Saison gelernt und wolle es dieses Jahr „noch etwas besser machen“. Das fängt bei den Palmen an. Ein Drittel der insgesamt 27 Bäume, die in diesen Tagen angeliefert werden, sind etwa zwei Meter länger als im Jahr zuvor. Diese größeren Palmen sind gestern entlang des Radweges aufgestellt worden. Dadurch stellten die Bäume für Radfahrer kein Hindernis mehr dar.

 Außerdem habe er das logistische System verbessert. Mit dem Beach-Club habe er gelernt, wie schnell alles gehen muss, wenn plötzlich Regen oder starker Wind aufkommt. „Dann muss man schnell reagieren können.“

 Deshalb werde der obere Bereich der Bar mit douglasienverkleideten Paletten ausgelegt, sodass sich Sonnenschirme und Ähnliches leichter als zuvor abräumen ließen. Ein paar Plätze werden vom Ufer in die Nähe der Bar verlagert. Trotzdem gebe es weiterhin einen Bereich mit offenliegendem Strand mit Liegestühlen. Und für die aus Paletten zusammengebauten Sitzplätze wird diesmal eine „Kissenstation“ ins Leben gerufen, die das Sitzen angenehmer machen soll.

 Die Küche des Beach-Clubs werde nun in die Bar integriert. Neu sei auch eine Eieruhr, die der Kunde bekomme, wenn er etwa eine Pizza bestellt. „Ist die Eieruhr abgelaufen, kann das Essen abgeholt werden“, erklärt er.

 Zu den Öffnungszeiten könne er keine Angaben machen. „Da richten wir uns nach dem Wetter.“ Man werde sich aber wohl an den Öffnungszeiten der Bodega-Bar am Marktplatz orientieren. Dabei sei man auf gute Nachbarschaft bedacht. „Party-Musik gibt es bei uns nicht.“

 Sand habe im Übrigen wider Erwarten kaum nachgeliefert werden müssen, „nur zehn bis 15 Prozent“.  pk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg