Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Drei Millionen für die Burghofklinik

18-Betten-Station im Krankenhaus Drei Millionen für die Burghofklinik

Drei Millionen Euro soll die Rintelner Burghofklinik aus Hannover bekommen, damit sie im Kreiskrankenhaus in der Nordstadt eine Station mit 18 Betten ausbauen kann.

Voriger Artikel
Willkommener Selbsterfahrungstrip
Nächster Artikel
Palette bietet 12000 Artikel
Quelle: Archiv

RINTELN. Das hat jetzt der Planungsausschuss des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung unter Vorsitz von Sozial- und Gesundheitsministerin Cornelia Rundt empfohlen. Beschließen muss dieses Krankenhausinvestitionsprogramm allerdings noch das Kabinett.

Professor Dr. Detlef Dietrich, Ärztlicher Direktor und Leitender Arzt der Burghofklinik, betonte in einem Telefongespräch, man freue sich selbstverständlich über die Entscheidung und darüber, dass es endlich geklappt hat. Doch noch läge kein schriftlicher Bescheid aus Hannover vor. Dieser sei erst zu erwarten, wenn das Kabinett dieser Maßnahme zugestimmt habe, wovon man in der Burghofklinik jedoch ausgehe.

Fertige Pläne liegen in der Schublade

Mit gutem Grund: Bisher ist es eigentlich noch nicht vorgekommen, dass das Kabinett eine vergleichbare Maßnahme gekippt hat, die vom Planungsausschuss vorgeschlagen worden ist. Die Ministerin sitzt ja sowohl im Planungsausschuss als auch im Kabinett mit am Tisch.

Zur Erinnerung: Die Burghofklinik wartet inzwischen seit rund zwei Jahren auf diesen Bescheid, denn die 18-Betten-Station ist längst vom zuständigen Ministerium genehmigt worden. Fertige Pläne liegen in der Schublade. Es scheiterte bisher nur an der Finanzierung, die jetzt gesichert scheint. Die Station wird im Erdgeschoss und im ersten Stock des Krankenhausflügels eingerichtet, der dem Haus 3, der geschlossenen Psychiatrie-Abteilung auf dem Krankenhausareal, zugewandt ist.

Im jetzt vorgestellten Plan des Ministeriums ist mit einer Summe von 13,3 Millionen Euro auch das Klinikum in Vehlen aufgeführt – unter der Rubrik „Ausfinanzierung laufender Baumaßnahmen“. we

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg