Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Drei Verhaftungen bei Razzia

Eine Frau und ein Mann in Untersuchungshaft Drei Verhaftungen bei Razzia

Wie der Sprecher der Staatsanwaltschaft Holger Dreißig auf Anfrage bestätigte, fanden am vergangenen Montag mehreren Drogenrazzien in Rinteln und Minden statt.

Voriger Artikel
Flucht über die Leitplanke
Nächster Artikel
Ist das ein Denkmal oder kann das weg?

Ecstasy ist eine synthetische Droge und wird meistens in Form von Pillen verkauft.

Quelle: dpa

Rinteln. Nachdem der Polizei zwei Frauen und ein Mann beim Überführen größerer Mengen Rauschgift von Holland nach Deutschland in die Hände gefallen waren, klickten sofort die Handschellen. Im Anschluss durchsuchten die Beamten die Wohnungen der drei Verdächtigen in Rinteln und Minden. Die Wohnungen in Rinteln sollen sich in der Kernstadt befunden haben.

 

 „Insgesamt haben wir drei Kilo Amphetaminpaste, ein halbes Kilo Marihuana und etwa 390 Gramm Ecstasy-Tabletten festgestellt“, erklärte Dreißig. Beschuldigt werden die beiden Frauen und der Mann, „mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge gehandelt und diese aus dem Ausland eingeführt zu haben“.

 Bei der Festnahme durch die Polizei sei es zu keinen Problemen gekommen, sagte Dreißig. Wie die Ermittler auf die Tatverdächtigen aufmerksam geworden sind, ob es eine länger Fahndung der Polizei gab und wie es zu den Festnahmen gekommen ist, darauf wollte Staatsanwalt Dreißig derzeit aus ermittlungstaktischen Gründen nicht näher eingehen.

 Zurzeit sitzen eine Frau und ein Mann in der Justizvollzugsanstalt Sehnde in Untersuchungshaft. jak

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr