Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Eine Nacht mit Pferden

Reit- und Fahrverein Rinteln Eine Nacht mit Pferden

Sein bei den Mitgliedern sehr beliebtes Jugendzeltlager hat der Rintelner Reit- und Fahrverein ausgerichtet. Zwölf Kinder und Jugendliche hatten dabei die seltene Gelegenheit genutzt, eine Nacht bei den Pferden zu verbringen.

Voriger Artikel
Viele Seen, nichts zum Baden
Nächster Artikel
Ein stetig wachsendes Publikum

Am Lagerfeuer backen die Kinder und Jugendlichen Stockbrot.

Quelle: pr

RINTELN. Die Leitung für das Unterfangen hatten Irina und Silke Müller mit freundlicher Unterstützung von Alena Bichels und Alexa Rischer, die sich speziell um das Wohl der überwiegend acht- bis neunjährigen Mädels kümmerten. Umringt wurden sie von vielen fleißigen Helfern aus dem Vorstand und von Vereinsmitgliedern, die auch für Kuchen, Salate und Verpflegung für die ganze Mannschaft gesorgt hatten. „Überall wurde angefasst, wo Not am Mann war“, lobten Irina und Silke Müller.

Viel Spaß für Mensch und Tier

Viele Zelte schmückten die Reithalle, da es zuvor kräftig geregnet hatte. Wie gut, dass der Reitverein ein „Indoor-Zelten“ anbieten kann. Abends wurden dann von den Kids die Pferde versorgt. Weiter ging es mit dem Bemalen von Hufeisen, Grillen und einem zünftigen Lagerfeuer mit Stockbrot. Dann stand zu späterer Stunde der Appell zum Zähneputzen an – in den Zelten wurde noch lange gekichert. Schließlich senkte sich die Nacht über die Reithalle, und hören konnte man nur das Rascheln und Schnaufen der Pferde. Am nächsten Morgen mussten alle früh raus. Es gab ein gemeinsames Frühstück für Mensch und Pferd zum Abschluss der Veranstaltung.

Am Sonntagvormittag wurden alle Mädchen wieder von ihren Familien in Empfang genommen. Allen Kindern hat das Zeltlager viel Spaß bereitet und zufrieden ging es dann nach Hause. Die Mädels waren sich einig: Im nächsten Jahr sind sie wieder dabei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr