Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
„Eine große Schweinerei“

Schutzhütte „Eine große Schweinerei“

Den Anblick der Schutzhütte im Findlingsgarten oberhalb des Klosterdorfes hat Ortsbürgermeister Reinhold Kölling dieser Tage kurz und knapp als „nicht so prall“ bezeichnet.

Voriger Artikel
Vorsicht auf der Fußgängerbrücke
Nächster Artikel
Keine Erhöhungen
Quelle: Tol

Rinteln (tol). Frank Brunner, der Vorsitzende des Heimatvereins Möllenbeck-Hessendorf, war von einem Vereinsmitglied darüber informiert worden, dass in der jüngeren Vergangenheit von Unbekannten offensichtlich eine Party in der Schutzhütte gefeiert worden war, ohne dass anschließend die Hinterlassenschaften der Feier wieder mitgenommen wurden. Entsprechend sieht es in der Hütte jetzt aus. Leere Schnaps- und Bierflaschen, Plastikbecher sowie Müll prägen das Bild. Gezündelt haben die Feiernden in der Holzhütte auch. Davon zeugen die Überreste eines Lagerfeuers.

 Jetzt machte sich Ortsbürgermeister Kölling gemeinsam mit Brunner ein Bild von der Misere. „Das ist wirklich eine große Schweinerei“, so Kölling dieser Zeitung gegenüber.

 Eine Schweinerei, die wohl zulasten der Dorfgemeinschaft gehen wird, indem sie es nämlich sein wird, die die Hütte aufräumt. „Wem will man das sonst aufdrücken?“, so Kölling.pk

 Leere Schnaps- und Bierflaschen, Plastikbecher und Müll prägen das Bild in der Schutzhütte im Findlingsgarten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr