Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
„Eine sensationelle Zahl“

Rinteln / Blutspende „Eine sensationelle Zahl“

In der vergangenen Woche konnten die Rintelner an einem ungewöhnlichen Ort Blut spenden. Das Blutspendemobil des DRK Springe hatte am „toom“-Markt Halt gemacht – ein völlig neues Gefühl, das viele Freiwillige testen wollten.

Voriger Artikel
Spannender Krimi mit ernstem Hintergrund
Nächster Artikel
Helmhold: „Feige in die Büschegeschlagen“

Gemeinsam tapfer: Als das Team der Post-Apotheke zum Spenden kommt, sind fast alle Plätze des Blutspendemobils belegt.

Quelle: tol

Rinteln. Die Helferinnen des DRK-Ortsvereins Rinteln, die im Foyer des Baumarkts ein kleines Büfett aufgebaut hatten und das Blutspende-Team bei seiner Arbeit unterstützten, konnten sich über eine „sensationelle Zahl“ von 73 Spendern freuen. 19 Freiwillige stellten zum ersten Mal ihr Blut zur Verfügung. „Es werden täglich 1500 Blutspenden gebraucht, deshalb ist die Blutspende so nötig“, erklärt Irmtraut Exner, die stellvertretende Vorsitzende des Ortsvereins.

 Jeder Spender durfte sich als Dank über einen Fünf-Euro-Gutschein freuen, der vom „toom“-Markt spendiert wurde. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr