Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Einstimmig für die Hochschule

Semestertart im Oktober Einstimmig für die Hochschule

Die Weserstadt wird Hochschulstandort – dafür hat sich jetzt auch der Rintelner Rat einstimmig ausgesprochen. Die Sitzung war kurzfristig anberaumt worden, damit – bei einem positiven Beschluss – das erste Semester der privaten Hochschule „Diploma“  zum Beginn des Wintersemesters am 1. Oktober starten kann.

Voriger Artikel
Ex-Lebensgefährtin vorden Kindern gewürgt
Nächster Artikel
Ärgerliche Wartezeiten
Quelle: pr.

RINTELN. Vier Studiengänge aus dem Fachbereich Gesundheit und Soziales werden dann künftig in Rinteln angeboten (wir berichteten). Dass Bürgermeister Thomas Priemer doch noch eine Universität zurück in die Stadt holt, fand bei den Ratsherren durchweg Anerkennung.

Dazu wird jetzt eine GmbH gegründet, die mit 25.000 Euro Eigenkapital ausgestattet sein wird. Außerdem gewährt die Stadt der GmbH ein Darlehen in Höhe von 46.000 Euro, sodass die Mehrausgaben in diesem Jahr 71.000 Euro betragen. Die genauen Betriebskosten sollen nach der ersten Gesellschafterversammlung „in den nächsten Monaten“ in einem Wirtschaftsplan aufgeschlüsselt werden.

Priemer wird Geschäftsführer der GmbH

In der Gesellschafterversammlung der Academia Rinteln GmbH werden folgende Kommunalpolitiker vertreten sein: Friedrich-Wilhelm Rauch, Stephan Frühmark, Heinrich Sasse junior und senior (alle Mehrheitsgruppe), Ralf Kirstan (FDP), Carsten Ruhnau, Astrid Teigeler-Tegtmeier, Bernd Kirchhoff (alle SPD) sowie Christoph Ochs (Grüne). Geschäftsführer der GmbH wird Priemer, der ohne Vergütung arbeiten wird. Es soll allerdings eine Stelle für das Marketing der Hochschule geschaffen werden, die auch Rinteln als Hochschulstandort bekannt machen soll.

Des Weiteren will die SPD ein Stipendium fürs Studium in Rinteln ausloben, für dessen Auslobung der Bezug zur Stadt, schulische Leistungen sowie soziales Engagement zählen sollen. mld

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Studieren in Rinteln
Letztlich sind es vor allem die (Mit-) Organisatoren selbst, die bei der Informationsveranstaltung in den Reihen sitzen.

Beim ersten Infotreffen zum Thema Studieren in Rinteln sind im Brückentorsaal viele Stühle leer geblieben. Dem Enthusiasmus der Veranstalter tat dieser Umstand allerdings kein Abbruch. Ab dem Herbstsemester können Interessierte vier Schwerpunkte aus dem Fachbereich Gesundheit und Soziales belegen.

mehr

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr