Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Feier zum 777. Kirchengeburtstag

Rinteln Feier zum 777. Kirchengeburtstag

Ein vielfältiges musikalisches Programm erwartet die Besucher des Gemeindefestes anlässlich des 777-jährigen Geburtstages der Rintelner St.-Nikolai-Kirche am Sonntag, 14. Juni.

Voriger Artikel
Graffiti-Workshop als Prävention
Nächster Artikel
Rinteln zu unsicher für Radfahrer?

Rinteln. „Wie lieb sind mir deine Wohnungen, Herr Zebaoth“ ist das Motto für den Festgottesdienst ab 10 Uhr mit Landesbischof Ralf Meister. Er wird von einem großen Chor, bestehend aus den Sängerinnen und Sängern des Nikolaichors, des Rintelner Madrigalchors und Gästen, zusammen mit dem Schaumburger Kammerorchester musikalisch gestaltet.

Es erklingen unter anderem zwei Teile aus einer Messe von Wolfgang Amadeus Mozart und das berühmte „Air“ von Johann Sebastian Bach. Die Leitung hat Kantorin Daniela Brinkmann.

Nach dem Gottesdienst wird das musikalische Programm auf dem Kirchplatz fortgesetzt. Auf einer Bühne treten nacheinander verschiedene Rintelner Gruppen auf. Den Auftakt gestaltet von 11.30 bis 12.30 Uhr das Blasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Rinteln (Feubori).

Um 12 Uhr soll ein großer Chor aus, so hoffen die Veranstalter, 777 Sängern der Nikolaikirche ein Geburtstagsständchen bringen. Diese Aktion ist Bestandteil einer Wette zwischen Bürgermeister Thomas Priemer und der Kirchengemeinde St. Nikolai (wir berichteten). Dazu sind alle Interessierten eingeladen, teilt die Kirchengemeinde mit.

Mit drei Liedern der Kinder aus den Kitas der Kirchengemeinde, Nikolai und Oberlin, tragen ab 12.45 Uhr auch die Jüngsten der Gemeinde zum Programm bei.

Auch die Kinder- und Jugendchöre der Singschule St. Nikolai präsentieren mit rund 40 Mitwirkenden ab 13 Uhr einige Lieder. Zum Mitswingen lädt das Programm des Gospelchors der Johannisgemeinde ab 13.30 Uhr ein.

Nach einem Sketch der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Krankenhagen, dargebracht ab 14 Uhr, laden der Schaumburger Oratorienchor und Kantorin Daniela Brinkmann ab 14.30 Uhr zum offenen Singen ein. Unter dem Titel „O wär ich da…“ werden Volkslieder, Gospels und Evergreens angestimmt, die Lieblingsplätze und schöne Orte besingen, so wie die St.-Nikolai-Kirche für viele Menschen ein wichtiger, heiliger Ort ist, den sie gern besuchen.

Der musikalische Bogen wird dabei weit gespannt: von weltlicher Chormusik der Romantik bis hin zu Hits des 20. Jahrhunderts.

Den Abschluss des Bühnenprogramms zum Kirchengeburtstag gestaltet ab 15.30 Uhr die Jugendband der Region Rinteln. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg