Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Flüchtlingskrise

Rinteln verteilt Info-Blatt Flüchtlingskrise

Täglich wird in den Medien über Menschen berichtet, die sich auf der Flucht vor Krieg, Vertreibung und wirtschaftlicher Not befinden. Auch in Rinteln leben inzwischen mehr als 700 Flüchtlinge.

Voriger Artikel
Bürger in Planung einbeziehen
Nächster Artikel
Mehr Komfort am Doktorsee
Quelle: pr.

Rinteln. Das schafft Verunsicherung vor allem im Umfeld der ehemaligen Prince Rupert School am Wilhelm-Busch-Weg, wo eine Notunterkunft für Flüchtlinge eingerichtet wurde. Der Kreisverband Schaumburg des Deutschen Roten Kreuzes betreibt die Einrichtung. Die Stadt wendet sich jetzt mit einem Info-Blatt an die Anwohner, es wird seit gestern verteilt.

Während der Bürgerversammlung am 5. Oktober wurde mitgeteilt, dass die Stadt Rinteln über aktuelle Entwicklungen und Geschehnisse laufend informieren will. Die Stadt will unter anderem die Parksituation dort verbessern. „Unser Ordnungsdienst ist in dem Wohngebiet mehrmals pro Woche vor Ort“, teilt die Verwaltung jetzt mit. Außerdem werden Kontaktadressen genannt: Heimleitung in der Prince Rupert School, Telefon (05751) 9238850; Polizei Rinteln, Telefon (05751) 95450; Stadt Rinteln per E-Mail an fluechtlingshilfe@rinteln.de.

„Ich wünsche mir für die Zukunft, dass wir Rintelner gemeinsam in einem offenen und konstruktiven Austausch treten, denn nur so kann die nötige Hilfe organisiert und gute Lösungen für die Integration der Neuankömmlinge gefunden werden“, schreibt Bürgermeister Thomas Priemer. dil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg