Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Fotos und Gemälde statt Leerstand

Ehemalige Drogerie-Filiale wird zur Kunstgalerie Fotos und Gemälde statt Leerstand

Dass die ehemalige „Ihr-Platz“-Filiale an der Weserstraße in Rinteln einmal zur Kunstgalerie werden würde – was für eine schöne Überraschung: „Galerie Innenstadt“ statt weiterhin Leerstand in bester Flanierzone.

Voriger Artikel
Country und Rock’n’ Roll zu Weihnachten
Nächster Artikel
Wenn das Grundstück größer wird

Stellen gemeinsam aus: Bettina Bradt, Irmgard Schlömer, Harald Scheibe, Christina Kuhlmann und Heidi Lülf. 

Quelle: cok

Rinteln. Die neun Künstlerinnen und Künstler, die ihre Werke in den umgebauten Geschäftsräumen zeigen, werden allerdings nur für ein Wochenende präsent sein. Immerhin, sie nutzen die Chance, die ihnen kostenlos von der Erbengemeinschaft Meyer eröffnet wurde.

 Bevor sie ihre Kunstwerke aufstellen und aufhängen konnten, musste das große Aufräumen in der vor zwei Jahren aufgegebenen Filiale bewältigt werden. Verwalter Ralf Pollmann unterstützte den nötigen Umbau, und so bleibt in den Tagen vor dem kommenden Wochenende die größte Herausforderung, Malerei und Fotografie, Skulpturen und Kunsthandwerk so zu platzieren, dass die eigenen Farben nicht all zu sehr mit dem Gelb-Grün der Geschäftsfarben in Konkurrenz geraten. „Na, das schaffen wir“, meint etwa Harald Scheibe, der gerade seine stimmungsvollen Rinteln-Fotos ins rechte Licht rückt.

 Die Ausstellenden – Rita Montalbetti-Kunze, Esther Hansen und Irmgard Schlömer, Harald Scheibe, Bettina Bradt, Andrea Büssing, dazu Martina Grandhomme, Christina Kuhlmann und Heidi Lülf – sind kunstinteressierten Bürgern durchaus bekannt, beteiligen sie sich doch fast alle seit Jahren am Pro-Rinteln-Programm der „Galerie Innenstadt“, das regionale Künstler und Rintelner Gewerbetreibende immer im November für Ausstellungen in ausgewählten Geschäften zusammenbringt. „Ihr Kunst Platz“ heißt der besondere Ausstellungsraum für die zweitägige Gruppenausstellung.

 Am Freitag, 21. November, hat der „Ihr Kunst Platz“ ab 16 Uhr und während des „Moonlight“-Shoppings – außer etwa 30 Geschäften der Innenstadt – bis 22 Uhr geöffnet. Am folgenden Sonnabend öffnen sich die Türen von 10 bis 16 Uhr.

„Käse, Kunst und Mode“: So lautet das Motto am 21. November im Modegeschäft „Ella“ an der Klosterstraße. Freunde und Kunden werden mit halbfestem Pecorino-Schafskäse aus der Toskana verwöhnt. Dazu ein Tropfen „Olio extravirgine“, ein Gläschen Prosecco oder ein Glas „rosaRosa“ , um den Genuss abzurunden. „Ella“ präsentiert an diesem Tag aus der Sammlung Tiefensee Keramiken von der Bückeburger Fürst Adolf Werkstatt aus den Jahren 1930 bis 1940. Hinzu kommen moderne Metallskulpturen unter anderem von Ren Rong, Egon Witt, Gelsi Bassetti und anderen Künstlern. Die weltweit bekannte Designerin Eileen Gray ist mit 21 Schreibtischleuchten der Firma Juno aus den dreißiger und vierziger Jahren vertreten. „Ella“-Inhaberin Monika Dittrich zeigt herbstlich anmutende Aquarelle. cok, dil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg