Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Garlipp verstärkt Burghofklinik

Angebot erweitern Garlipp verstärkt Burghofklinik

Seit dem 1. November verstärkt Professorin Dr. Petra Garlipp die Ärztliche Direktion der Burghof-Klinik in Rinteln. Gemeinsam mit dem bisherigen Ärztlichen Direktor Professor Dr. Detlef Dietrich soll sie das Angebotsspektrum der psychiatrischen Klinik weiterentwickeln und die diversen Möglichkeiten der Behandlung künftig noch enger verzahnen.

Voriger Artikel
43 Senioren gerettet
Nächster Artikel
Rintelner Schüler müssen nach Bückeburg fahren

Dr. Axel Weibezahl (von links) begrüßt Dr. Petra Garlipp zusammen Dr. Dagmar Rudolph-Weibezahl und Dr. Detlef Dietrich.

Quelle: jak

Rinteln . Das Aufgabenspektrum psychiatrischer Kliniken unterliegt stetem Wandel. Zuletzt hat der Landespsychiatrieplan neue Schwerpunkte gesetzt, darunter auch in der Behandlung von älteren Menschen. „Gerade in Hinblick auf den demografischen Wandel gewinnt dieses Feld an Bedeutung“, erklären die beiden Geschäftsführer, Dr. Axel Weibezahl und Dr. Dagmar Rudolph-Weibezahl.

Ausbau des Angebots

Auch die tagesklinische und ambulante Behandlung soll generell ausgebaut werden. So kommt es nicht von ungefähr, dass Garlipp einen beruflichen Schwerpunkt auf die tagesklinische Behandlung und die Psychiatrie des Alters gelegt hat. Ältere Menschen werden derzeit an der Burghof-Klinik gemeinsam mit Patienten aller Altersgruppen behandelt. „Das hat für viele Patienten einen Vorteil, andere profitieren von einem speziell abgestimmten Verfahren“, so Garlipp.

Bevor Garlipp an die Burghof-Klinik wechselte, ist sie 21 Jahre lang in der psychiatrischen Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover tätig gewesen, zuletzt als geschäftsführende Oberärztin. Acht Jahre lang leitete sie das Bündnis gegen Depression in der Region Hannover. Ein vergleichbares Bündnis wurde nun auch in Schaumburg gegründet.

Künftig ist sie für den Bereich Tageskliniken sowie ambulante Behandlungen an der Burghof-Klinik zuständig. Dietrich wird den stationären Bereich leiten. „Zu zweit können wir viele Aufgaben noch intensiver wahrnehmen“, so Dietrich.

Von Rinteln ist Garlipp angetan: „Ich bin beeindruckt von den hohen Standards der Burghof-Klinik.“ Auch die Stadt gefalle ihr. „Ich komme aus Einbeck, auch eine Fachwerkstadt, und fühlte mich sofort wohl.“  jak

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg