Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Gelände rund um Rathaus nutzen

Nachnutzung des Kollegienplatzes Gelände rund um Rathaus nutzen

Die Nachnutzung des Kollegienplatzes, sobald die IGS aus der Hildburgschule ausgezogen ist, beschäftigt weiter den Rintelner Rat und den Bürgermeister.

Voriger Artikel
Auf Worte folgen Taten
Nächster Artikel
Rivalitäten der Motorbootclubs eskalieren

RINTELN. In einer Pressemitteilung erklärte Verwaltungschef Thomas Priemer kürzlich: „Das zentrale Ziel der Nachnutzung des Kollegienplatzes kann nicht nur die Nachnutzung von Schule in Schule sein, vielmehr müssen Akzente gesetzt werden, wie nachhaltig eine gute Innenstadtentwicklung den Bedürfnissen der Menschen angepasst ist.“ Natürlich gehe es um Wohnraum, um Versorgungseinrichtungen, um Parkraum. Doch in welcher Konstellation und Dichte?

Der Bürgermeister schlägt vor, nicht nur den Bereich um den Kollegienplatz herum zu überdenken, sondern sich auch mutig Gedanken darüber zu machen, die Flächen um das bestehende denkmalgeschützte Rathaus zu überplanen.

Auch dort sei alter, energetisch nicht mehr zeitgemäßer Gebäudebestand vorhanden. Der Reiz der jetzigen Situation bestehe ja gerade darin, die denkmalgeschützten Bestandteile des Großareals in Kombination mit einer zeitgemäßen Bebauung anzupassen .jak

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg