Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Gewerkschaft ehrt langjährige Mitglieder

Altgediente im Vordergrund Gewerkschaft ehrt langjährige Mitglieder

Am 6. Mai 2014 hat der Ortsverein Rinteln der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) einen neuen Vorstand gewählt. Und dieser hatte sich unter anderem zum Ziel gesetzt, „vor allem junge Leute wieder für die Gewerkschaft zu begeistern“.

Voriger Artikel
Schätzchen-Suche beginnt früh morgens
Nächster Artikel
Wasserkocher löst Alarm aus

 Mit August Gellermann aus Ahe (von links) und Hermann Kuhfuß aus Rinteln ehrt der Vorsitzende des Verdi-Ortsvereins Rinteln, Daniel Frede, zwei Mitglieder, die vor 65 beziehungsweise vor sogar 70 Jahren in die ehemalige Gewerkschaft ÖTV eingetreten sind.

Quelle: who

Rinteln (who). Daran hat der Vorsitzende Daniel Frede aus Hessisch Oldendorf während der Mitgliederversammlung des Ortsvereins Rinteln im VTR-Heim auf der Burgfeldsweide erinnert.

 Dass bei diesem Treffen die älteren Jahrgänge stark vertreten waren, habe daran gelegen, dass der Ortsverein die Mitgliederversammlung mit der Ehrung langjähriger Mitglieder kombiniert habe, klärte Frede auf, der hauptberuflich als Pfleger in einem psychiatrischen Fachkrankenhaus tätig ist.

 Auf allein 70 von zurzeit rund 700 Mitgliedern aus den Bereichen Stadt Rinteln und Gemeinde Auetal wartete die Ehrung für jeweils über 25 Mitgliedsjahre: Darunter war mit August Gellermann aus Ahe sogar ein ehemaliger Bürgermeister der Stadt Rinteln (im Amt von 1976 bis 1981), der vor 65 Jahren in die ehemalige Gewerkschaft ÖTV eingetreten war und am nächsten Montag seinen 90. Geburtstag feiern kann. Mit 70 Jahren Zugehörigkeit toppte nur noch Heinrich Kuhfuß Gellermanns Marke. Der Rintelner war 1945 in die ÖTV eingetreten.

 Nach einer Lehre als Schlosser war er bei der Rinteln-Stadthagener Eisenbahn-Gesellschaft (RStE) tätig unter anderem als Lokführer beziehungsweise als Triebwagen-Fahrer im Linienverkehr zwischen Rinteln und Stadthagen sowie später als Leiter der Werkstatt im Lokschuppen auf der Großen Tonkuhle in Rinteln.

 Außer bei internen Veranstaltungen und Vorstandssitzungen hat der Verdi-Ortsverein Rinteln seit der Mitgliederversammlung vor zwei Jahren wiederholt in der Öffentlichkeit Flagge gezeigt und dabei zu aktuellen gesellschaftspolitischen Entwicklungen Stellung bezogen und Bürger informiert, berichtete Frede. Darüber hinaus habe der Ortsverein auf dem Rintelner Marktplatz die Streikaktion zur Bezahlung im Sozial- und Erziehungsdienst unterstützt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg