Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Großbrand in Rinteln

Feuerwehr rettet Hausbewohner Großbrand in Rinteln

Der Notruf eines Anwohners hat am frühen Mittwochmorgen gegen  4 Uhr vier Hausbewohnern an der Rintelner Bäckerstraße das Leben gerettet.

Voriger Artikel
Gasalarm auf der Toilette
Nächster Artikel
Gasaustritt im Keller

Das Dachgeschoss steht lichterloh in Flammen.

Rinteln . Der Nachbar hatte das Feuer bemerkt. Die Feuerwehr war rasch zur Stelle. Es brannte in einer Dachgeschosswohnung, die Flammen hatten sich bereits auf den Spitzboden ausgebreitet. Gerade noch rechtzeitig retteten Atemschutztrupps vier Bewohner aus dem Erdgeschoss und der ersten Etage aus ihren Wohnungen. "Eine Minute später war das Treppenhaus vor Qualm nicht mehr passierbar," so Ortsbrandmeister Thomas Blaue. 105 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Ein Brand in der Altstadt kann auch rasch auf Nachbargebäude übergreifen. So kamen heute früh die Ortsfeuerwehren aus Rinteln, Möllenbeck, Todenmann, Exten, Hohenrode, Strücken, Schaumburg, Steinbergen und Uchtdorf zum Einsatz. Gegen 5.15 Uhr war das Feuer bereits unter Kontrolle. Es mussten aber noch Brandnester gefunden und gelöscht werden. Gegen 7.30 Uhr hieß es dann "Feuer aus". Zunächst verbleibt die Ortsfeuerwehr Rinteln als Brandsicherheitswache an der Einsatzstelle.

Die vier Bewohner wurden zunächst in die Obhut des Rettungsdienstes gegeben, über das Ordnungsamt bekamen sie noch in der Nacht ein anderes Quartier. Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt, als eine Decke einstürzte und ihn an der Schulter traf.

Die Bäckerstraße ist heute am Mittwoch zunächst gesperrt. Autos können hier nicht durchfahren. tol

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Rinteln
Ein Blick von der Drehleiter der Feuerwehr auf die ausgebrannte Dachgeschosswohnung in der Bäckerstraße 58.pr.

In dem Haus in der Bäckerstraße 58, in dem es in der Nacht auf Mittwoch brannte, ist am Donnerstag ein Leichnam gefunden worden. Ob es sich dabei um den 76-jährigen Bewohner der Dachgeschosswohnung, in der das Feuer ausbrach, handelt, muss nun die Rechtsmedizin klären.

mehr

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg