Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Großzügig geschnitten und lichtdurchflutet

Lebenshilfe expandiert in Rinteln Großzügig geschnitten und lichtdurchflutet

Die Lebenshilfe expandiert in der Weserstadt weiter. Zu den drei Wohnheimen und dem Bereich „Seniorenwohnen“ mit insgesamt 132 Plätzen wird im August das „Haus am Waldkater“ mit 51 Heimplätzen eröffnet.

Voriger Artikel
Wechsel in den Beeten
Nächster Artikel
Reihenhäuser für Flüchtlinge

Der Innenausbau kommt gut voran.

Quelle: peb

Rinteln. Es handelt sich dabei um eine vollstationäre Alten- und Pflegeeinrichtung. Das Angebot richtet sich an Personen jeden Alters, die über eine geistige Beeinträchtigung verfügen. Aber es werden auch Frauen und Männer aus dem Personenkreis der „nur Pflegebedürftigen“ aufgenommen.

 Das Alten- und Pflegeheim umfasst auf zwei Etagen insgesamt 32 Zimmer, die als Einzel- oder Doppelzimmer genutzt werden können. Die lichtdurchfluteten Räume sind großzügig geschnitten und haben eine Größe von bis zu 36 Quadratmetern. Die barrierefreien Badezimmer sind sechs bis acht Quadratmeter groß. „Auf der Westseite werden sich im Unter- und Obergeschoss über eine Länge von 32 Metern 3,60 Meter Tiefe erstrecken, die gleichzeitig als Rettungsplattform für die Feuerwehr gedacht sind“, verrät Herbert Meier, Geschäftsführer der Lebenshilfe. „Sie müssen aber noch montiert werden. Ich hoffe, die Fertigstellung erfolgt noch im Juli.“ Meier sieht die Erweiterung des Angebots als ein neues Standbein der Lebenshilfe.

 Im Obergeschoss haben die Maler die Umbauarbeiten beendet, die Fußböden sind verlegt, die Badezimmer ausgestattet. Es fehlen nur noch die Türen. „Bis zur Eröffnung des Obergeschosses im August müssen alle relevanten Sicherheitseinrichtungen funktionstüchtig sein. Erst wenn die Brand- und Rauchschutzanlagen, Notstromversorgung, Notbeleuchtung und Notrufanlage installiert sind, dürfen wir eröffnen“, sagt Meier.

 Die Planungen für das Alten- und Pflegeheim haben 2010 begonnen. Die Bauarbeiten starteten im April 2014. Bis heute sind außer den Zimmern schon die Aufenthaltsräume mit Küchenzeile, Pflegebäder, Therapie- und Personalräume und etliche weitere Funktionsräume fertiggestellt. Die Baumaßnahmen in der Cafeteria für die Bewohner und Besucher stehen bereits kurz vor dem Abschluss.

 Auch Pflegedienstleiter Dirk Aechter fiebert der Eröffnung des Alten- und Pflegeheims entgegen. „In dem umgebauten Gebäudetrakt können wir unseren Heimbewohnern höchsten Komfort anbieten. Die Zimmer sind groß und hell, die Technik ist auf dem neuesten Stand, die parkähnlichen Anlagen rund um das Gebäude sorgen für ein schönes Ambiente. Die Bewohner werden sich bei uns sicherlich wohlfühlen. Dafür werden auch unsere Küche und unser Fachpersonal sorgen.“

 Aber noch ist die Lebenshilfe auf Personalsuche. „Uns fehlen Altenpflegefachkräfte. Schriftliche Bewerbungen können an die Lebenshilfe Rinteln, Waldkaterallee 13, gerichtet werden“, hofft Aechter auf viele Bewerbungen. Acht Stellen sollen kurzfristig besetzt werden.

 Auch ein Kurzzeitpflegeangebot wird es geben. Dafür werden extra Zimmer frei gehalten. Eingestreute Kurzzeitpflege wird es im „Haus am Waldkater“ nicht geben. „Wir wollen unseren Bewohnern nicht zumuten, wenn in einem Doppelzimmer ein Bett frei wird, dass für zwei oder drei Wochen eine fremde Person einzieht“, so Aechter.

 Für die Zimmer im Obergeschoss sind die Möbel schon bestellt. „Wenn Seniorinnen oder Senioren bei uns einziehen, können sie natürlich ihre Möbel oder andere Erinnerungsstücke mitbringen und ihre Zimmer nach ihren eigenen Wünschen einrichten“, sagt Aechter.

 Das Untergeschoss soll ebenfalls noch in diesem Jahr eröffnet werden. peb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg