Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Handy versteigert – aber nie geliefert

Betrüger verurteilt Handy versteigert – aber nie geliefert

„In Ihrem Alter sollte man das langsam mal begriffen haben“, hat sich Richter Christian Rost an den vielfach vorbestraften 57 Jahre alten Angeklagten gewendet.

Voriger Artikel
Mehr Übergriffe mit Tränengas?
Nächster Artikel
Polizei fahndet in Rinteln nach RAF-Terrorist

RINTELN. Nur einen Monat nach Ablauf einer früheren Bewährungsstrafe hatte der Arbeitslose erneut einen Betrug begangen: Er versteigerte im Internet ein Handy und kassierte 90 Euro, das Gerät lieferte er aber nie.

Dieses Vergehen ahndete Rost nun mit einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten auf Bewährung. Zugleich schnürte er ein Bündel an begleitenden Maßnahmen: Neben einer dreijährigen Bewährungszeit wird dem 57-Jährigen ein Bewährungshelfer zur Seite gestellt. Außerdem muss der Rintelner binnen eines Jahres 120 Stunden gemeinnützige Arbeit leisten. Mit diesem Urteil folgte Rost vollständig dem Antrag der Vertreterin der Staatsanwaltschaft.

Der Fall: Im Juli 2015 bot der Angeklagte über das Internet-Auktionshaus eBay ein Mobiltelefon der Marke Samsung zum Verkauf an, obwohl er nie die Absicht hatte, es wirklich zu liefern.

Laut Anklage kam es ihm lediglich auf den Erhalt des Versteigerungserlöses in Höhe von 90 Euro an. Eben diese Summe überwies ein Mann Mitte Juli letzten Jahres auf das vom Arbeitslosen angegebene PayPal-Konto. Das Gerät hat der Geschädigte bis heute nicht erhalten.

„Ich gestehe die Tat ein“, sagte der Rintelner vor Gericht und nannte finanzielle Not als Motiv für den Betrug. Und er zeigte sich einsichtig: „Den Schaden möchte ich jetzt unverzüglich begleichen.“ maf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr