Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Hits von „Pink“ und „Blues Brothers“

Rinteln / „Doktorsee in Flammen“ Hits von „Pink“ und „Blues Brothers“

Gute Nachricht für alle Fans von „Doktorsee in Flammen“: Die Veranstalter haben die Eintrittspreise im Vergleich zum vergangenen Jahr deutlich gesenkt.

Voriger Artikel
Brücke deutlich teurer als Schiffslösung
Nächster Artikel
78-Jährige mit Kopfverletzung ins Krankenhaus

Das Musikfeuerwerk ist für viele Besucher der Höhepunkt am Sonnabendabend.

Quelle: Archiv

Rinteln. Erwachsene zahlen am Sonnabend nur zehn Euro Eintritt – vergangenes Jahr waren es noch 14 Euro. Für Kinder sinkt der Eintrittspreis von sieben auf fünf Euro.

 „Die Preispolitik hängt natürlich immer mit den Gagen zusammen, die die Musiker verlangen“, sagt Doktorsee-Geschäftsführer Uwe Deppe. In diesem Jahr seien die Verhandlungen in diesem Bereich recht erfolgreich gewesen. „Da haben wir gesagt, das geben wir an unsere Gäste weiter.“ Denn die Idee sei schon immer gewesen, ein Familienfest auszurichten, das zum interessanten Preis für die breite Masse zugänglich ist.

 Die Qualität der auftretenden Bands ist trotz der niedrigeren Preise gewohnt hoch geblieben. Den Anfang macht am Freitag, 26. Juli, ab 20 Uhr die „Rock Union Hannover“ – und wie der Name schon vermuten lässt, hat diese Formation vor allem rockige Töne im Gepäck. „Sie spielen ältere Rock-Songs, an die sich vor allem die Generation Ü-30 erinnern wird“, verrät Deppe. Und das sogar bei freiem Eintritt.

 Am Sonnabend, 27. Juli, beginnt das Programm um 10 Uhr mit einem Superpreisskat. Eine Anmeldung hierfür ist wie auch beim Bingo um 14 Uhr nicht nötig. Wer mitmachen möchte, sollte einfach zu den angegebenen Uhrzeiten vorbeischauen.

 Das Musikprogramm beginnt am Samstag um 17 Uhr mit DJ Richie. Um 18 Uhr wird dann die Partyband „Meilenstein“ die Bühne betreten. Sie hat schon in so manchem Jahr bis in den frühen Morgen hinein bei den Doktorsee-in-Flammen-Besuchern für gute Stimmung gesorgt.

 Um 20 Uhr folgt die erste von zwei Cover-Bands des Abends. Die Blues-Brothers-Doubles sehen ihren Vorbildern aus dem Film-Hit der 80er nicht nur zum Verwechseln ähnlich, sie haben mit „Everybody needs somebody“, dem „Jailhouse Rock“ und vielen anderen bekannten Hits auch deren bekannteste Lieder im Gepäck.

 Etwa eine Stunde später sind dann „Just Pink“ an der Reihe. Sie zeigen Europas größte und erfolgreichste Pink-Tribute-Show und haben als einzige Pink-Coverband sogar die Unterstützung der amerikanischen Sängerin, die ihnen unter anderem einen Teil ihrer Original-Requisiten zur Verfügung gestellt hat.

 Um 23 Uhr kommen dann beim großen Musikfeuerwerk alle Freunde von aufwendiger Pyrotechnik auf ihre Kosten. Rund eine Viertelstunde lang werden passend zur Musik bunte Raketen den Nachthimmel erleuchten, aber auch auf dem Wasser wird es immer wieder eindrucksvolle Effekte zu sehen geben. Deppe rät daher allen, das Feuerwerk wirklich vom Badestrand-Ufer des Sees aus zu verfolgen. „Um es richtig genießen zu können, braucht man die Musik dazu“, sagt er.

 Die fünfte Band des Abends ist „Impuls“. Ab 23.30 Uhr sorgen sie auf der Hauptbühne mit Kultsongs, Rock/Pop der letzten Jahrzehnte, Oldies, Schlager, Chart- und Partyhits für Stimmung.

 Der Sonntag, 28. Juli, beginnt um 11 Uhr mit einem Frühschoppen. Um 15 Uhr folgt das große Familien- und Kinderprogramm. Unter anderem mit dabei ist in diesem Jahr „Kathleen’s Hundeshow“. Sie zeigt auf unterhaltsame Art, dass ihre vierbeinigen Freunde viel mehr können als bellen. Um 18 Uhr folgt die Tombola. Kinder bis zehn Jahre haben am Sonntag freien Eintritt, alle anderen zahlen 2,30 Euro. jaj

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr