Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
In Ostpreußen verliebt

Rinteln / In Ostpreußen verliebt

Es war die Nähe zu Hannover, die Elfriede und Reinhold Sadra nach Rinteln gebracht hat. „Die Schwiegermutter war schon dort“, erzählt die 81-Jährige. Heute sind die 60 Jahre verheiratet.

Voriger Artikel
Streit in Mühlenstraße endet tödlich
Nächster Artikel
Was gibt es wo?

Elfriede und Reinhold Sadra.

Rinteln. „Aber das Stadtleben war nichts für uns“, ergänzt ihr 80-jähriger Mann. Aus dem kleinen, vielleicht 30 Häuser zählenden ostpreußischen Dorf Waldburg stammen die beiden Rentner, genau in diesem Dorf lernten sie sich auch kennen. Eigentlich sei er ein Freund ihres Bruders Willi gewesen, erzählt Elfriede Sadra. „Er hat immer gefragt, ist der Willi da? Aber dann ist der Willi gegangen und er ist geblieben.“

 Es folgte die Hochzeit in Ostpreußen am 13. Oktober 1954. Gemeinsam bestellten sie in Waldburg ihren Hof, arbeiteten im Wald, bis sich in der Zeit von Willy Brandt schließlich die Möglichkeit ergab, Polen hinter sich zu lassen. „Wir zählten schon zu den Letzten aus unserem Dorf“, sagt die später bei Stoevesandt beschäftigte Rintelnerin. In Rinteln habe man nach der Ankunft im November 1971 gleich Bekannte aus der ostpreußischen Heimat getroffen, mit denen man bis heute befreundet sei. Reinhold Sadra arbeitete ebenfalls bei Stoevesandt. Auch einer der beiden Söhne ist heute bei dem Unternehmen tätig. Heute verbringt der 80-Jährige viel Zeit im großen Garten hinter dem Haus. Mit zahlreichen Nutzpflanzen, darunter auch mehrere vielleicht 50 Kilogramm schweren Kürbissen, bessert er den Mittagstisch auf.

 Das glückliche Paar feiert heute die Diamantene Hochzeit und freut sich über Glückwünsche. Morgen folgt die Feier mit Familie und Freunden im Gasthof „Zur Linde“.jak

 Elfriede und Reinhold Sadra sind seit 60 Jahren glücklich verheiratet und feiern heute ihre Diamantene Hochzeit. jak

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg