Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Innenstadt lockt mit vielen PS zum Bummeln

Rinteln / Autoschau Innenstadt lockt mit vielen PS zum Bummeln

Wenn etwas klappt, dann sind es die Türen – ein beliebter Ausspruch dann, wenn etwas nicht so gelingt, wie es eigentlich geplant war. Für die 27. Rintelner Autoschau passt dieser Spruch so nicht, dennoch: Das Klappen von Autotüren war das Geräusch, welches die Kulisse an der Rintelner Wallstraße eindeutig beherrschte. Mehr als 80 Fahrzeuge heimischer Autohändler waren dort am Wochenende ausgestellt.

Voriger Artikel
Der Kuss am Doktorsee – der war nicht geplant
Nächster Artikel
Schuss in den Fuß – Berufungsantrag scheitert

Rinteln (ll). Besucher hatten Gelegenheit ihre künftigen Fahrzeuge – auch die, die wohl weiterhin nur ein Traum bleiben – ausgiebig in Augenschein zu nehmen.

 „Für große Leute zu klein“, „Das wär wohl meiner“, „Der sieht chic aus“, „Du musst auch die Folgekosten im Auge behalten“: Urteile von Besuchern der Autoschau, nachdem sie die unterschiedlichen Kofferraumgrößen begutachtet, Motorleistungen verglichen und etliche Sitzproben gemacht hatten – und somit zum bestimmenden Klang an der Wallstraße, dem unaufhörlichen Klappen der Türen, beigetragen hatten.

 Händler waren in etliche Gespräche vertieft, der kurze Spaziergang aus Richtung Innenstadt an die Wallstraße war für viele interessierte Rintelner bei bestem Frühlingswetter kein Problem.

 In der Fußgängerzone herrschte reges Treiben: geöffnete Geschäfte, Stände von Händlern und Institutionen, Musik auf dem Marktplatz, ein Bobbycar-Rennen für Kinder, das gemeinsam von unserer Zeitung und dem Stadtmarketingverein Rinteln präsentiert wurde. Die anfänglichen Befürchtungen, dass der Autoschau-Standort in der Wallstraße der Fußgängerzone das Publikum nehmen könnte, haben sich nach Angaben von Willem Schumann, Stadtmanager von Pro Rinteln, nicht bestätigt. Schumann: „Sowohl Einzelhändler als auch Aussteller haben sich durchweg positiv geäußert. Sogar am Sonnabend war einiges los in der Innenstadt. Das hat sicher auch am guten Wetter gelegen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr