Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Innovative Praxis ausgezeichnet

Rinteln/Marburg / Kategorie „Innovatives Praxiskonzept“ Innovative Praxis ausgezeichnet

Das Rintelner Innovationsteam Nadieje Arruda da Silva und Dr. Adolf Rinne hat eine internationale Auszeichnung in der Kategorie „Innovatives Praxiskonzept“ erhalten.

Voriger Artikel
Mit Banane Krieg spielen
Nächster Artikel
Als Unternehmer Spuren hinterlassen

Freuen sich über die Auszeichnung: Zahnarzt Dr. Adolf Rinne (rechts) und Nadieje Arruda da Silva aus seinem Entwicklungsteam.

Quelle: pr.

Rinteln/Marburg. Die beiden niedergelassenen Zahnärzte in Steinbergen nahmen den Preis im Rahmen der wissenschaftlichen Jahrestagung der DGZ (Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung) in Marburg entgegen. Die von Rinnes Großvater gleichen Namens gegründete Praxis besteht seit 101 Jahren.

 Ausgelobt wird der Preis von der Schweizer Stiftung „Innovative Zahnmedizin“ für Teilnehmer in der Region Deutschland, Österreich und Schweiz. Die Stiftung fördert Forschung und Entwicklung von praktischen Lösungen und wirksamen Produkten mit dem Ziel, die Zahngesundheit der Bevölkerung zu stabilisieren und zu verbessern. Mit dem „Dental Innovation Award“ werden innovative Praxiskonzepte prämiert, die sich an minimal-intervenierenden und wissenschaftlich basierten Grundsätzen orientieren.

 Die Wettbewerbsjury – bestehend aus drei Professoren für Zahnerhaltung – beurteilte den Innovationsgrad anhand folgender Kriterien: Anwendung aktueller diagnostischer und therapeutischer Hilfsmittel sowie Struktur, Organisation und Dokumentationsmöglichkeiten der Praxis.

 „Die aktuelle Preiswürdigung unter Schirmherrschaft der zentralen wissenschaftlichen Fachgesellschaft DGZ bringt uns hilfreiche Aufmerksamkeit.“ freut sich Arruda da Silva. „Seit 2008 ist die Praxis am Kehlbrink die deutsche Referenzpraxis des größten südamerikanischen Dentalherstellers Gnatus – einem Weltmarktführer aus Sao Paulo. In dieser Konstellation steckt Partnerpotenzial, um unser nun prämiertes Konzept auch global bekannt zu machen.“ Die Rintelner Wahlbürgerin aus Recife ist seit 2006 im Entwicklungsteam von Dr. Rinne. dil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die „Schlossklause“, die ehemalige Gaststätte an der Arensburg, fiel vermutlich Brandstiftung zum Opfer... mehr