Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Integrationauf die Schnelle

Rintelner Schulen arbeiten zusammen Integrationauf die Schnelle

Das Gymnasium Ernestinum, Hildburgschule und die Berufsbildenden (BBS) Schulen in Rinteln wollen bei der Integration von Flüchtlingen künftig eng zusammenarbeiten.

Voriger Artikel
Auf „Penner“ setzt es eine Ohrfeige
Nächster Artikel
Es war einmal in Rinteln...

Günter Potthast (BBS), Reinhold Lüthen (Ernestinum) und Torsten Rudolf (Hildburgschule) gehen gemeinsame Wege bei der Einrichtung von Sprachlernklassen für Flüchtlinge.

Quelle: pr.

Rinteln. Das teilen die Leiter der drei großen Schulen Rintelns in einer gemeinsamen Erklärung mit.

Unter den Migranten, die gegenwärtig nach Europa kommen, befänden sich bis zu 30 Prozent Kinder und Jugendliche im schulpflichtigen Alter. Ganz Europa, Deutschland, Niedersachsen und auch das Schaumburger Land stünden durch diese Zuwanderung vor großen Herausforderungen. „Im Hinblick auf die zu leistende Integration der Menschen kommt insbesondere den Schulen eine tragende Rolle zu“, heißt es in der Mitteilung.

Die bestehenden vielfältigen Kooperationen zwischen Hildburgschule, BBS und Ernestinum werden nunmehr um eine Kooperation im Bereich der Sprachlernklassen erweitert. Dabei handelt es sich um besondere Klassen, in denen Mädchen und Jungen ohne oder mit unzureichenden Deutschkenntnissen gezielt dahin gehend gefördert werden sollen, dass sie möglichst schnell Deutsch lernen und am regulären Unterricht teilnehmen können. Nach Durchlaufen der Sprachlernklassen werden die Schüler den Regelklassen der Bildungseinrichtungen zugeordnet. Aufgabe der Schulen sei es, diesen Kindern und Jugendlichen ganz individuell einen effizienten Zugang zur deutschen Sprache zu ermöglichen.

Die Berufsbildenden Schulen, das Ernestinum und die Hildburgschule arbeiten mit ihren Sprachlernklassen sehr eng zusammen, um die Schüler möglichst schnell zu integrieren und ihnen einen optimalen Bildungsweg zu ermöglichen, teilen die Schulleiter mit. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg