Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Knapp 1000 Besucher

Verein für Heimatpflege Auetal Knapp 1000 Besucher

Fast 300 Kartoffelpuffer haben die Helfer des Vereins für Heimatpflege Auetal für die Museumsbesucher gebacken. Außerdem gab es Kaffee und orten und jede Menge zu sehen – unter anderem alte Traktoren und landwirtschaftliche Maschinen, die auf dem Vorplatz ausgestellt waren, sowie die Schmiede, die noch einmal betrieben wurde.

Voriger Artikel
Elfen, die am Bachlauf tanzen
Nächster Artikel
Einsatz für die neue Kita

Die Webstube ist ein besonders beliebter Ausstellungsraum mit vielen interessanten Exponaten.

Quelle: la

HATTENDORF. „Es ist schade, dass die 32. Saison schon wieder vorbei ist“, stellte Karl Hampel, Leiter des Hattendorfer Museums, fest.

Aber in den Wintermonaten lohne die Öffnung nicht, und es gebe ja auch viel zu tun, um das Heimatmuseum für die nächste Saison vorzubereiten.

Knapp 1000 Besucher hat Hampel in dieser Museumssaison gezählt. „Darunter auch einige Schulklassen und die Gäste von sechs Trauungen, die hier vollzogen wurden.“ Besonders beliebt bei den Besuchern sind die Schulstube, der Raum mit dem großen Webstuhl und die Utensilien des bäuerlichen Lebens. „Aber auch die vielen Fotos werden sehr gerne und intensiv betrachtet“, weiß Hampel. Daher freute er sich über ein Foto einer Einschulung von 1914, das eine Rolfshägerin dem Museum überlassen hat. „Wir freuen uns immer, wenn wir neue Exponate bekommen. Heute waren es auch wieder zwei“, so Hampel.

Neue Vitrinen für das Museum

Während der Winterpause will er mit den neun Männern und zwei Frauen der Mittwochsrunde zwei neue Vitrinen einbauen und bestücken, einige Räume umgestalten und die Sonderausstellung für die 33. Museumssaison organisieren. „Voraussichtlich wollen wir die Auetaler Vereine zum Thema machen“, sagte Rolf Prange vom Vorstand des Heimatvereins. „Und im nächsten Jahr, also 2018, da machen wir uns selbst zum Thema, denn dann besteht der Verein für Heimatpflege Auetal 50 Jahre.“

Auch wenn das Heimatmuseum jetzt bis zum 1. Mai seine „Winterruhe genießt“, können sich Gruppen trotzdem weiterhin für Besuche anmelden, und zwar bei Karl Hampel, Telefon (05752) 600. Weitere Infos gibt es unter www.heimatmuseum-auetal.de. la

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg