Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kredite bis 40.000 Euro möglich

Stadt Rinteln bietet Unterstützung für Immobilienkäufer und Bauherren Kredite bis 40.000 Euro möglich

Wer sich entschlossen hat, ein Eigenheim zu bauen oder auszubauen, Eigentum zu erwerben oder zu modernisieren, kann diverse staatliche Fördermöglichkeiten in Anspruch nehmen.

Voriger Artikel
Sägen für mehr Sicherheit
Nächster Artikel
Geschäfte auf dem Trockenen

Rinteln. Die Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) vergibt im Rahmen der sozialen Wohnraumförderung je nach Höhe des Einkommens zinslose beziehungsweise zinsgünstige Kredite für die Laufzeit der ersten zehn Jahre. Die Stadt Rinteln hilft, an dieses Geld zu kommen.

 Eine Familie mit zwei Kindern und einem niedrigen Einkommen kann so beispielsweise bei einem Neubauvorhaben ein zinsloses Darlehen in Höhe von bis zu 40000 Euro erhalten. Es müssen jedoch einige Fördervoraussetzungen erfüllt werden. Das Einkommen darf beispielsweise eine bestimmte Grenze nicht übersteigen, es müssen Eigenleistungen in Höhe von 15 Prozent der Gesamtkosten in Form von Eigenkapital erbracht werden. Weiterhin müssen die derzeitigen Wohnverhältnisse unzureichend sein, das heißt, Räume sind zu klein oder Kinderzimmer sind beispielsweise Durchgangszimmer.

 Beim Kauf eines Hauses darf der Kaufvertrag nicht vor der Zusage der NBank abgeschlossen werden. Beim Neubau darf vor Erteilung einer Förderzusage noch nicht mit den Bauarbeiten begonnen werden. Dies sind nur einige Voraussetzungen. Die NBank fördert unter anderem auch die altersgerechte respektive energetische Modernisierung von Wohneigentum oder den Mietwohnungsbau für ältere Menschen und Menschen mit Behinderung durch einen Investor. Ob eine Förderung in Frage kommt, kann bei der Wohnraumförderstelle der Stadt Rinteln im Bauamt in Erfahrung gebracht werden.

 Eine umfassende Beratung und Hilfestellung bei der Antragstellung gibt Claudia Kording. Ein Beratungstermin kann unter Telefon (05751) 403219 vereinbart werden. Weitere Informationen und die unterschiedlichen Förderprogramme gibt es auch auf der Seite der NBank unter www.nbank.de.  r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg