Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Marihuana kommt vom Vater

Vor Gericht: Ein Jahr Haft auf Bewährung und Geldstrafe Marihuana kommt vom Vater

Bei dem Drogengeschäft mit Messerstecherei am Rintelner Bahnhof am 6. Januar ging es laut Anklage um 49,2 Gramm Marihuana, die den Besitzer wechseln sollten. Wegen Zahlungsverweigerung der beiden 22-jährigen Kunden kam es zur Gewalt (wir berichteten). Doch woher stammte die Droge?

Voriger Artikel
Rekordbesuch bei „Adventssingen“
Nächster Artikel
Gerüstet für den Schneefall

Rinteln/Kalletal/Detmold.. Der Erste Staatsanwalt am Landgericht Bückeburg, André Lüth, hatte auf die Zuständigkeit der Staatsanwaltschaft Detmold verwiesen. Und dort war man offensichtlich wesentlich schneller. Bereits am 15. Juli ist der Vater von einem der beiden an der Tat in Rinteln beteiligten 14-Jährigen aus dem Landkreis Schaumburg verurteilt worden. Bei ihm hatte die Polizei im Rahmen einer Hausdurchsuchung im Kalletal 596 Gramm Marihuana sichergestellt, sauber in Kleinpackungen mit Zubehör aufbewahrt. Der Mann erklärte, er habe das Marihuana selbst angepflanzt und geerntet, eine Plantage wurde aber nicht gefunden.

Staatsanwalt Björn Heidberg aus Detmold berichtete unserer Zeitung gestern auf Anfrage, dass der Sohn der Staatsanwaltschaft Bückeburg erklärt habe, das Marihuana von seinem damals 55-jährigen Vater zu haben. Wegen der beachtlichen Menge und des hohen Wirkstoffgehaltes wurde der Mann angeklagt und zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr auf Bewährung sowie einer Zahlung von 2000 Euro verurteilt.
Gegen die beiden in Rinteln beteiligten damals 14-Jährigen und die beiden damals 22-jährigen Kunden ist in Bückeburg vor Kurzem Anklage erhoben worden (wir berichteten). dil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg