Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Mit Vollgas ins Wasser

Rinteln / Wettrutschen Mit Vollgas ins Wasser

Die neuen Stadtmeister im Wasserrutschen heißen Sven Weishaupt, Normen Eberhardt, Andreas Grüger, Axel Balsmeyer und Stephan Weichert. Beim Wettrutschen im Rahmen eines Familientages im Weserangerbad waren diese fünf die Schnellsten auf der 24 Meter langen Breitwasserrutsche.

Voriger Artikel
Die schönsten Gärten von Rinteln
Nächster Artikel
Vom Hosenschnitt bis zum Rausch der Farbe
Quelle: peb

Rinteln (peb). Ein Wechselbad der Gefühle durchlebten die Organisatoren der Stadtmeisterschaften im Vorfeld der Veranstaltung. Die Wetterprognose war wenig verheißungsvoll: Regen und 17 Grad Lufttemperatur. Als gestern kurz vor dem Start um 14 Uhr Gewittergrollen in der Ferne zu hören war und schwarze Wolken aufzogen, wurde der Start um eine Stunde verschoben. Cheforganisator Stefan Lehmann und sein Organisationsteam von der DLRG Rinteln hatten Glück. Der Himmel klärte auf, und die ersten Wettkämpfer wurden auf die Rutsche geschickt. In einem Zeitfenster von 90 Minuten konnten die Meisterschaften sogar im Sonnenschein durchgeführt werden.

Im Einzelwettbewerb gab es drei unterschiedliche Altersklassen. Insgesamt hatten 20 Teilnehmer dafür gemeldet. Im Teamwettbewerb gingen drei Mannschaften an den Start. Nach spannenden Durchgängen standen die Meister fest. Die Besten legten die 24 Meter lange Strecke in weniger als fünf Sekunden zurück.

In der Altersklasse von sechs bis neun Jahren siegte Normen Eberhardt vor Frederike Homberg und Jonas Becker. In der Klasse von zehn bis 14 Jahren hatte am Ende Sven Weishaupt die Nase vorn. Er siegte vor Henry Balsmeyer und Paul Wiersig.

Ein Familienduell gab es in der offenen Altersklasse ab 15 Jahren. Sohn Marius Weichert forderte Vater Stephan heraus – und verlor. Papa Weichert gewann nicht nur das Duell gegen seinen Sohn, sondern heimste auch den Gesamtsieg gegen eine starke Konkurrenz ein. „Durch diesen Sieg ersparte ich mir eine Menge Frotzelei am Tisch“, frohlockte Vater Weichert. Den zweiten Platz belegte Marius Spohr vor Andreas Grüger.

Den zweiten Titel holte sich Stephan Weichert in der Team-Wertung. Mit Axel Balsmeyer und Andreas Grüger war das Team Nummer eins auch das Schnellste.

Die Sieger bekamen als Belohung einen Gutschein für eine Jahreseintrittskarte für die Badesaison 2015. Die Zweitplatzierten erhielten einen Gutschein über zehn Eintrittskarten, die Dritten freuten sich über eine Schwimmbrille und Rucksack.

Trotz der widrigen Witterungsverhältnisse war Stefan Lehmann mit dem Verlauf der Veranstaltung zufrieden und freut sich schon auf die Neuauflage im nächsten Jahr. „Ich hoffe dann auf besseres Wetter“, wünscht sich Lehmann.peb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg