Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Neue Spitze bei der CDU

Matthias Wehrung folgt auf Veit Rauch Neue Spitze bei der CDU

Veit Rauch hat nach acht Jahren das Amt des Vorsitzenden in andere Hände gelegt, um die Arbeit auf mehrere Schultern zu verteilen. Zum Nachfolger wurde Matthias Wehrung gewählt.

Voriger Artikel
Alle 17 neuen Altenpflegerinnen haben schon einen Job
Nächster Artikel
Neuer Rekord: 1200 Oldtimer am Doktorsee

Der neue Vorstand des CDU-Stadtverbands: Udo Schobeß (von links), Matthias Wehrung, Dieter Edler, Andrea Gahr, Friedrich-Wilhelm Rauch, Veit Rauch und Kay Steding.

Quelle: pr.

Rinteln (r). Die drei Stellvertreterposten gehen an Veit Rauch, Andrea Gahr und Sebastian Westphal. Udo Schobeß bleibt Schatzmeister, Joachim von Meien ist neuer Pressesprecher und Schriftführer. Barbara Leibelt-Menzel war wegen Fortzugs von Rinteln aus dem Vorstand ausgeschieden.

 In seinem letzten Bericht als Vorsitzender blickte Rauch auf die vergangenen acht Jahre zurück, in denen er für die CDU Rinteln zwei Europa-, zwei Bundestags-, zwei Landtags- und zwei Kommunalwahlkämpfe sowie einen Bürgermeisterwahlkampf organisiert hat. Auf Dauer sei für ihn die dreifache Herausforderung als Kreistagsmitglied, Fraktionsvorsitzender der Ratsfraktion und Stadtverbandsvorsitzender nicht mehr zu jeweils 100 Prozent neben seiner beruflichen Tätigkeit zu leisten.

 Rauch bedankte sich für das Vertrauen der Mitglieder und zeigte sich mit der Entwicklung der Wahlergebnisse durchaus zufrieden: „Gerade bei der Bürgermeisterwahl im letzten Jahr haben wir 15 Prozentpunkte hinzugewonnen und sind mit mehr als 47 Prozent schon sehr nah an die Mehrheit herangekommen. Dies sind sehr gute Voraussetzungen, um im nächsten Jahr neue Mehrheitsverhältnisse im Stadtrat zu erreichen.“

 Sein Nachfolger Wehrung (33) lehrt als Studienrat die Fächer Deutsch, Geschichte, Religion und Erdkunde, ist in der historischen Altstadt aufgewachsen und hat 2001 am Gymnasium Ernestinum Abitur gemacht.

 Nach seinem Zivildienst am Kreiskrankenhaus Rinteln studierte er an der Universität Hannover und war von 2006 bis 2011 Bezirksratsherr im Stadtbezirksrat Nord von Hannover. Seit 2011 engagiert er sich in der Rintelner CDU.

 „Als Denkmalschützer ist es mir natürlich wichtig, das konservative Profil der Rintelner CDU zu stärken; und das im schönsten Sinn des Wortes“, so Wehrung zur Schwerpunktsetzung seiner künftigen Arbeit: „Wir wollen erreichen, dass Rinteln mit seinen Ortsteilen auch zukünftig eine lebens- und liebenswerte Stadt bleibt, deren Vitalität wir mit Augenmaß weiterentwickeln wollen.“

 Wehrungs Stellvertreterin Gahr aus Möllenbeck sagt: „Ich habe richtig Lust, für Rinteln etwas zu bewegen.“ Sie ist in Minden als Verlagsleiterin tätig und will ihr Ohr ganz nah am Bürger haben.

 Beisitzer im Stadtverbandsvorstand sind der Vorsitzende der Senioren-Union, Dieter Edler, das Rintelner Ortsratsmitglied Ute Gersema, Rintelns Ortsbürgermeister Friedrich-Wilhelm Rauch, der stellvertretende Fraktionsvorsitzende im Stadtrat, Kay Steding, und der Todenmanner Ortsbürgermeister Uwe Vogt. Abschließend wurden als Kassenprüfer Ulrich Seidel und Rolf Bartels gewählt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg